Archivierter Artikel vom 05.11.2018, 11:33 Uhr
Neuwied

Jan Petry steht wieder an der Spitze des CDU-Stadtverbandes Neuwied

Ein bekanntes Gesicht übernimmt bei der CDU Neuwied wieder das Ruder: Jan Petry wurde bei der letzten Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes im Neuwieder food-Hotel mit 98 Prozent zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden gewählt.

Foto: Nicole Bouillon Fotografie

Zuvor erläuterte der scheidende Vorsitzende Dr. Stefan Vomweg seine Beweggründe für die Abgabe des Amtes. Vomweg hat vor wenigen Monaten seinen Hauptwohnsitz nach Urbar verlegt und auch sein Mandat im Neuwieder Stadtrat niedergelegt. „Ich halte es für wichtig, dass der Stadtverbandsvorsitzende aufgrund der Vernetzung Mitglied der Stadtratsfraktion ist und seinen Wohnsitz in Neuwied hat“, so Dr. Stefan Vomweg vor den Mitgliedern der CDU Neuwied und er betonte: „Wir haben es mit Oberbürgermeister Jan Einig in der Hand Neuwied voranzubringen.“ Bei seinem Rückblick auf die vergangenen knapp fünf Jahre und die erfolgreichen Wahlen in Stadt und Kreis wurde zudem deutlich: „Wir können Wahlkampf und wenn man alles erreicht hat, ist es Zeit Adieu zu sagen.“

Auf den neuen Vorsitzenden warten wichtige Aufgaben, denn der Stadtverband ist das zentrale Gremium zur Organisation und Durchführung der anstehenden Kommunalwahlen. Jan Petry kann auf jahrelange kommunalpolitische Erfahrung zurückblicken und stand dem Vorstand des CDU-Stadtverbandes bereits bis 2014 als Vorsitzender vor, bevor eine berufliche Herausforderung in München die Amtsführung nicht mehr zuließ. Heute ist Petry wieder fest in der Deichstadt verankert, was auch seine ehrenamtliche Tätigkeit als Beigeordneter der Stadt Neuwied zeigt. „Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben und werde meine gesammelte Erfahrung mit Blick auf die anstehenden Wahlkämpfe gerne wieder aktiv einbringen“, verkündete Jan Petry nach der Wahl und ergänzte: „Wir haben ein hoch motiviertes sowie kompetentes Vorstandsteam; gehen wir die Aufgaben gemeinsam an.“ Petry skizzierte vor den Mitgliedern der CDU kurz seine nächsten Ziele in Neuwied und rief die deutliche Parole aus: „Die CDU muss die treibende Kraft im Stadtrat bleiben.“

Zur Person:

Jan Petry wurde 1975 in Bonn geboren. Nach dem Abitur am Rhein-Wied-Gymnasium und dem Wehrdienst nahm er ein Jura-Studium in Jena und Bonn auf, das er 2002 abschloss. Petry war 15 Jahre lang für die CDU im Neuwieder Stadtrat, ehe er mit der Kommunalwahl im Jahre 2014 wegen einer beruflichen Herausforderung in München nicht mehr antrat. Der Jurist kehrte jedoch an den Rhein zurück. Der ehemalige Oberbieberer lebt inzwischen mit seiner Familie auf dem Heddesdorfer Berg. Der Stadtrat wählte Jan Petry im Dezember 2017 zum zweiten ehrenamtlichen Beigeordneten.