Linz

Husarencorps Grün‐Weiss 1965 richtet Grillfest aus

Da werden Erinnerungen wach… Husarencorps Grün‐Weiss 1965 veranstaltet ein Grillfest an der Wendelinushütte in St. Katharinen.

Foto: Husarencorp Grün-Weiss Linz 1965

Nach einer gefühlten Ewigkeit fand kürzlich nun endlich wieder ein grün‐weisses Grillfest statt, zu welchem sich am frühen Samstag Nachmittag viele Mitglieder, natürlich coronakonform, an der Wendelinushütte in St. Katharinen einfanden. Trotz des etwas wechselhaften Sommerwetters war die Stimmung bereits früh auf einem Hoch, was sicherlich auch mit der langen Abstinenz persönlicher Treffen zusammenhing. Fröhliche Gesichter, gesellige Grüppchen und kühler Gerstensaft, kombiniert mit lautem Lachen, welches das knistern des Feuers übertönte, auf welchem langsam saftige Steaks zubereitet wurden. Für einen kurzen Moment geriet Corona gedanklich in den Hintergrund.

Der erste Vorsitzende Sebastian Genz begrüßte in einer kleinen Ansprache natürlich alle Gäste und konnte dabei den Anwesenden nun auch persönlich das neue Tanzpaar des Husarencorps, Lara Bender und Christoph Schmidt, vorstellen. Außerdem gab er einen kurzen Ausblick auf die noch ungewisse Session 2022, welche erneut von Corona beherrscht werden wird. Trotzdem blickte er aber positiv in die Zukunft und erhob gemeinsam mit allen Anwesenden sein Glas. Das Fazit des Tages ist sicherlich bei allen ähnlich: ein Zurück in die Normalität ist nötig, was wir hoffentlich mit diesem Outdoor‐Grillfest auch langsam aber sicher in Angriff nehmen konnten. Neben aller Fröhlichkeit wurde aber auch den dramatischen Ereignissen speziell im Ahrtal und den angrenzenden Gebieten gedacht und eine Spendenbox aufgestellt in der eine ordentliche Summe zusammen kam. Diese konnte bereits an den Linzer Pastor Anhalt für dessen Spendensammlung übergeben werden.