Archivierter Artikel vom 08.03.2018, 10:22 Uhr
Hümmerich

Hümmericher Senioren vertiefen ihre Kenntnisse in Windows 10

Teilnehmer beschäftigen sich mit den Besonderheiten des Betriebssystems.

Nie zu alt für den IT-Stammtisch in Hümmerich.
Nie zu alt für den IT-Stammtisch in Hümmerich.
Foto: Kleine Hilfe Hümmerich

Bei den nächste IT-Stammtischen in Hümmerich werden sich die Teilnehmer unter der Leitung von Michael Bock intensiv mit der ganzen Komplexibilität von Windows 10 beschäftigen. Am 28. Februar, dem Februar-Treff, wurde der Anfang gemacht. 16 interessierte Teilnehmer folgten mit großem Interesse den Ausführungen des IT-Experten der Kleinen Hilfe Hümmerich Michael Bock aus Hümmerich.

Zu Beginn der Windows-10-Information beschäftigte man sich mit dem System und den dazu gehörigen Punkten wie Anzeigen, Benachrichtigungen und Aktionen, Netzbetrieb und Energiesparen, die richtige Behandlung des Akkus, Speichern, Tabletmodus, Multitasking, Projizieren auf dem PC, gemeinsame Nutzung eines PC-Remoudedesktop und viele praktische Infos und Hinweise. Für manchen waren es Auffrischung der Kenntnisse, für andere gab es neues Wissen zum System Widows 10. Es ist der Wunsch der Gruppe, mit so viel Liebe zum Detail und Systematik weiter in die Welt von Windows 10 einzutauchen.

Alle Senioren aus den Orten der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach und darüber hinaus, die hier mitmachen möchten, sind herzlich eingeladen. Alles, was die Kleine Hilfe Hümmerich anbietet, ist kostenfrei und wird ehrenamtlich durchgeführt. Die nächsten Termine sind mittwochs, 28. März und 25. April, jeweils um 15 Uhr, Gasthof Dreydoppel, Friedrichstraße, Hümmerich.

Informationen zum IT-Stammtisch der Kleinen Hilfe Hümmerich erteilt gerne Martin Sandmann, Telefon 02687/1348, E-Mail sandmann-1@t-online.de