Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 08:23 Uhr
Heimbach-Weis

Die Badmintonspieler starten in die Saison

Mannschaften des BCK Heimbach-Weis treten zur Punktejagd an.

Lesezeit: 1 Minuten

In Kürze beginnt für die Federballer des Badminton-Club-Kolping Heimbach-Weis 1960 die Saison 2018/19. Insgesamt ist der BCK mit fünf Mannschaften am regelmäßigen Spielbetrieb des Badminton-Verband-Rheinland (BVR) am Start. Bei den Erwachsenen wurden insgesamt vier Mannschaften gemeldet. Die erste Mannschaft, die in der vergangenen Saison im Rahmen der Relegationsrunde den Aufstieg geschafft hat, tritt in neuer Formation in der Rheinlandliga – der höchsten Spielklasse innerhalb des BVR – an. Die beiden Mannschaften 2 und 3 folgen dann in der Bezirksliga Nord, während die neu formierte 4. Mannschaft in der Bezirksklasse Nord auf Punktejagd gehen wird. Im Jugendbereich hat der BCK in dieser Saison eine Mannschaft gemeldet, die in der Klasse U 19 Gruppe 1 an den Start gehen wird. In der Zusammensetzung Christian Knue, Jakob Adams, Celina Gayk, Annika Schutz und Sarah Hißnauer machen sich die fünf Spieler nicht umsonst Hoffnung, bei der Medaillenvergabe vorne mitzuspielen.

Nicht zuletzt beruht diese Hoffnung auf Nachwuchstalent Sarah Hißnauer, die bei den diesjährigen Rheinlandmeisterschaften im Einzel für den Badmintonnachwuchs der Altersgruppen U 11 bis U 19, die vom BVR am 8. und 9. September in Linz ausgerichtet wurden, den ersten Platz in der Klasse „Mädchen U 17“ belegte und so in ihrer noch jungen Badmintonkarriere zum ersten Mal Rheinlandmeisterin in der Einzeldisziplin wurde. Infolge ihrer guten und konstanten Trainingsleistungen in den vergangenen Wochen setzte sie sich in der stark besetzten Mädchenklasse durch und verwies ihre Gegnerinnen, darunter ihre Vereinskameradinnen Annika Schuth (Platz 4) und Celina Gayk (Platz 5), auf die weiteren Plätze.