Archivierter Artikel vom 29.11.2019, 11:03 Uhr
Stockhausen

Der Sternenhimmel wurde ins Stockhäuschen geholt

Für Jugendliche und Kinder ab fünf Jahren, mit ihren Freunden, wurde von der Dorfgemeinschaft Stockhausen kürzlich dieses Highlight ermöglicht.

Foto: Jürgen Niedecken

Klaus Völkel, der in Sessenbach eine Sternwarte betreibt, kam mit seinem mobilen Planetarium ins Häuschen. Er baute sein aufblasbares Zelt innerhalb auf und die Vorständler hatten Gymnastikmatten besorgt, damit der Sternenhimmel liegend erkundet werden konnte. Bevor die Jugendlichen in das Zelt krabbeln durften, wurde die erste Frage vor dem Stockhäuschen nach bekannten Sternen gestellt. Richtige Antwort kam von den Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten, die Sonne. Kindgerecht hielt der Astronom einen Vortrag, um den Zuhörern die Sternenkunde interessant näher zu bringen. Sterne, Planeten, Monde, Sternhaufen, Milchstraßen gehörten genauso dazu, wie die Sternzeichen und deren Geschichten, welche zu ihrer Entstehung führten. Herr Völkel informierte sein Publikum über die Sternentstehung, den Lebenslauf und das Vergehen eines Sterns. Die Entfernung der Sterne von der Erde wurde geklärt, ebenso wie über die Tatsache berichtet, dass Sterne die Brutöfen aller bekannten Elemente sind. Jede Frage wurde umgehend anhand von Bildern geklärt.

Foto: Jürgen Niedecken

Nach dem 40 minütigen Vortrag gab es für die Stockhausen-Jugend noch einen gewärmten Kakao im Sonnenschein. Danach begann der ebenfalls 40 minütige Vortrag für die Erwachsenen. So ging ein ausgesprochen lehrreicher Nachmittag zu Ende.