Archivierter Artikel vom 01.04.2022, 15:53 Uhr
Niederbieber

Carmen-Sylva-Schule sammelt Spenden für Tierheim

Mit großem Einsatz hat eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 8 Ra der Carmen-Sylva-Schule in Niederbieber einen Kuchenverkauf durchgeführt.

Foto: Carmen-Sylva-Schule

Die Idee entstand aus dem Ethikunterricht heraus, in dem sich die ganze Klasse in kleinen Projekten sozial engagieren wollte. Ein solches Projekt hatte es sich auf die Fahne geschrieben Spenden für das Tierheim Ludwigshof zu sammeln und diese dann vor Ort abzugeben. Die Organisation von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Spendenübergabe haben die Schüler eigenverantwortlich in der Hand gehabt. Dabei war ihnen schnell klar, dass über einen Kuchenverkauf schnell an Geld heranzukommen ist. Also haben sie Plakate erstellt und im Gebäude aufgehängt. Über die Schul-App „sdui“ hat ihr Ethiklehrer Christoph Grüber ebenfalls die ganze Schulgemeinschaft angeschrieben. Jetzt stand einem hoffentlich erfolgreichen Verkauf nicht mehr im Wege. Nur der Kuchen musste noch gebacken werden. In Absprache mit Hausmeister Horst Rech hat die Gruppe vor der großen Pause das „Verkaufsareal“ auf dem Schulhof eingerichtet.

Schlussendlich war der Kuchenverkauf ein voller Erfolg und insgesamt mehr als 110 Euro konnten an das Tierheim Ludwigshof in Neuwied gespendet werden. Weitere Projekte der Klasse folgen. „Es ist immer wieder schön mitzuerleben, wie sich junge Menschen auf den Weg machen, um ihre Welt ein kleines bisschen besser zu machen“, meinte Grüber. „Weiter so!“