Neuwied

Besinnliche Weihnachtsfeiern in der Bellini Senioren-Residenz

Gleich an zwei Tagen hat die Senioren-Residenz in Neuwied ihre diesjährigen Weihnachtsfeiern ausgerichtet.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: Bellini Senioren-Residenz

Alle Bewohner sowie ihre Angehörigen waren in das weihnachtlich dekorierte Bellini-Restaurant eingeladen – natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften. Einrichtungsleiter Sven Lefkowitz begrüßte die Gäste und kündigte zu Kaffee und Kuchen eine kleine Überraschung aus der Küche an. Küchenleiter Raphael Hunscha hatte leckere und vor allem hübsch anzusehende Cupcakes mit Äpfeln und Zimtcreme-Topping vorbereitet. In besinnlicher Atmosphäre spielte Alleinunterhalter Jens Hauschild Weihnachtsmusik und die Senioren genossen zusammen mit ihren Liebsten den feierlichen Nachmittag.

Foto: Bellini Senioren-Residenz

Zu Beginn des Unterhaltungsprogramms las Sven Lefkowitz die Weihnachtsgeschichte vor. Es folgte ein gelungener Auftritt von Hendrike Steinebach und ihrem Schüler Michel von der Musikschule in Neuwied. Sie spielten Weihnachtsmelodien auf der Geige und Gitarre und klassische Stücke als Gitarrensolo. Die sanften Klänge bewegten sogar einige Bewohner dazu, gesanglich mit einzustimmen. Im Anschluss an die musikalische Darbietung gab es eine Geschichte über „Weihnachten zuhause“ mit passenden Weihnachtsliedern. Ein unterhaltsames Highlight zum Ende der Feier war der Sketch „Der angeklagte Weihnachtsmann“, den die Mitarbeitenden des Betreuungsdienstes mit der Unterstützung durch Haustechniker Martin-Jörg Kemmesies aufführten. Zur großen Freude aller Gäste verkündete Betreuungsdienstleiterin Astrid Heilmann, als Richterin verkleidet, das erlösende Urteil: „Es ist das Fest der Liebe, der Weihnachtsmann wird freigesprochen!“.

Bei der Weihnachtsfeier am zweiten Tag trugen Bellini-Mitarbeitende zusätzlich das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ von James Krüss und die „Weihnachtsgeschichte im Jahre 2021 – wie hätte es sich heute zugetragen?“ vor. Zum Abschluss der beiden Feste bedankte sich Einrichtungsleiter Sven Lefkowitz für die tolle Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bereiche, die zum Gelingen der Feiern beigetragen haben.

Von den Bewohnern und Angehörigen gab es am jeweiligen Abend viele positive Rückmeldungen für die schönen Feiern. „Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es für die Senioren besonders wichtig, dass es solche Veranstaltungen gibt“, sagt Sven Lefkowitz. „Dafür nehmen wir gerne den Mehraufwand zum Schutz vor Corona in Kauf!“