Archivierter Artikel vom 26.10.2021, 16:03 Uhr
Neitersen

Wiedbachtaler Sportfreunde feiern Aufstieg

Die Herren 30 der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen konnten in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der B-Klasse und den damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse feiern

Das Foto zeigt in der hinteren Reihe (von links) Heiko Jüngerich, Thorsten Erdnüß, Edwin Sprenger, Uwe Jungbluth und in der vorderen Reihe (von links) Nico Hees, Robin Cousin und Mark Seeger. Es fehlen Manuel Merkelbach und Sven Seeger.
Das Foto zeigt in der hinteren Reihe (von links) Heiko Jüngerich, Thorsten Erdnüß, Edwin Sprenger, Uwe Jungbluth und in der vorderen Reihe (von links) Nico Hees, Robin Cousin und Mark Seeger. Es fehlen Manuel Merkelbach und Sven Seeger.
Foto: Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen

Da einige Spieler aufgrund von Verletzungen nicht regelmäßig aktiv und andere wiederum teilweise beruflich beziehungsweise privat verhindert waren, kamen die insgesamt vier Siege und zwei Unentschieden für die Verantwortlichen eher etwas überraschend. Zum Saisonauftakt wurde gegen einen der späteren Absteiger, die SG Müschenbach/Hattert, aus den oben genannten Gründen lediglich ein Unentschieden (3:3) erzielt. In den darauffolgenden Begegnungen gegen die späteren Tabellennachbarn, die SG Herschbach/Meudt sowie der TC Asbach (Plätze 4 und 5), konnten ein knapper 4:2 Sieg sowie ein weiteres Unentschieden erreicht werden. Nachdem sich die Personalsituation in der Sommerpause der in diesem Jahr zweigeteilten Saison deutlich entspannt hatte, gelangen in den beiden Spielen gegen die Aufstiegsfavoriten aus Brachbach und Gemünden durchaus beeindruckende und insbesondere in der Höhe unerwartete Siege mit jeweils 6:0. Zum Saisonabschluss verzeichneten die Wiedbachtaler noch einen weiteren 4:2 Erfolg über den zweiten Absteiger aus Rennerod. Mit insgesamt 10:2 Punkten, 26:10 Matchpunkten sowie 58:22 Sätzen lagen die Aktiven um Mannschaftskapitän Heiko Jüngerich in der Abschlusstabelle klar von dem TC Brachbach sowie dem TC Gemünden.