Archivierter Artikel vom 21.07.2021, 10:59 Uhr
Wissen

Trotz Corona-Pandemie wurden Wünsche in der katholischer Kindertagesstätte Adolph-Kolping wahr

Kürzlich fand in der Maulwurfgruppe der katholischen Kindertagesstätte Adolph-Kolping eine Kinderkonferenz mit der „Wackelzahnbande“ statt.

Jeder der vier angehenden Schulkinder durfte einen Wunsch für das letzte Kindergartenjahr äußern. Dabei entstanden die unterschiedlichsten Ideen: ins Kino gehen, auf einem Esel reiten, die Polizeistation besichtigen, in die Eisdiele gehen. Aufgrund der „Corona-Pandemie“ durften vorerst nur Ausflüge im Freien stattfinden. „Am 25. September vergangenen Jahres starteten wir mit dem ersten Wunsch und kauften uns in der Eisdiele ein leckeres Eis.“ Im Frühjahr folgte die nächste Aktion bei der wir den Rewe-Markt in Wissen besuchten. Dort kauften wir, für den darauffolgenden Tag, Lebensmittel für ein abwechslungsreiches Frühstück ein. Des weiteren wurde der Wunsch auf einem Esel zu reiten wahr. In gemütlicher Atmosphäre genossen alle zum Abschluss einen „Kino-Morgen“ in der Kita. Wir schauten uns einen Kinofilm an, tranken Apfelschorle und aßen Popcorn." Kinder und Erzieherinnen freuen sich sehr, dass trotz der Corona-Pandemie jedem einzelnen Kind sein großer Wunsch erfüllt werden konnte.