Archivierter Artikel vom 02.05.2022, 11:10 Uhr
Altenkirchen

Lions Club Bad Marienberg hilft Flüchtlingskindern aus der Ukraine

Eine Aktion in Kooperation mit „Wäller helfen“. Einen Scheck in Höhe von 1400 Euro überreichte die Vize-Präsidentin des Lions Clubs Bad Marienberg, Barbara Hombach, an Sylvia und Volker Stahl von Wäller helfen.

Das Foto zeigt (von links) Sylvia Stahl, Wäller helfen, Barbara Hombach, Vize-Präsidentin LC Bad Marienberg und
Volker Stahl, Wäller helfen.
Das Foto zeigt (von links) Sylvia Stahl, Wäller helfen, Barbara Hombach, Vize-Präsidentin LC Bad Marienberg und Volker Stahl, Wäller helfen.
Foto: Doris Kohlhas

Davon wird die Aktion „Schulranzen und Rucksäcke für Flüchtlingskinder aus der Ukraine“ weiter unterstützt. „Gemeinsam statt einsam“ so lautet das Motto der Westerwälder Hilfsorganisation, die ursprünglich zu Beginn der Pandemie als Nachbarschaftshilfe gegründet wurde. In der Zwischenzeit sind noch viel mehr Aufgaben dazugekommen. „Wäller Helfen“ möchte den Menschen in der Region helfen. Auch der Lions Club Bad Marienberg hat die Hilfe für vom Leben benachteiligte Menschen im Fokus. International, national und eben vor der eigenen Haustür. Und so war schnell klar, dass mit einem Teil der durch den Aufruf der Lions gespendeten Gelder eine sinnvolle Aktion vor Ort unterstützt wird.

„Gemeinsame Synergien nutzen. Gleiche Ziele gemeinsam verfolgen, stärkt uns nicht nur als großes Netzwerk im Westerwald, sondern zeigt, dass die Region gemeinsam Großes erreichen kann“, erklärt Björn Flick, Gründer und erster Vorsitzende von „Wäller helfen“.