Archivierter Artikel vom 17.06.2019, 09:57 Uhr
Herkersdorf/Offhausen

Künstler Kai „Semor“ zu Besuch in Kita Wiesengrund

Jedem Kind seine Kunst. Eltern-Kind-Projekt mit Künstler Kai „Semor“ Niederhausen in der kommunalen Kita „Im Wiesengrund“ in Herkersdorf/Offhausen.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: Kindertagesstätte im Wiesengrund

Nach 2017 führte nun bereits zum zweiten Mal, im Rahmen des vom Land Rheinland-Pfalz initiierten Programmes „Jedem Kind seine Kunst“, der international bekannte Graffitikünstler „Semor“ Niederhausen ein Projekt in der Kita „Im Wiesengrund“ durch. Alle fünf- und sechsjährigen Kinder der Einrichtung hatten die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern, zwei Bilder auf Leinwände zu sprühen. Niederhausen vermittelte vorab erste Grundlagen zum Umgang mit der Sprühdose, erklärte wie Lack sich beim Sprühen verhält und wie man mit dem Cap umgeht.

Foto: Kindertagesstätte im Wiesengrund

Mit großer Begeisterung setzten im Anschluss Kinder und Eltern ihr erworbenes Wissen in die Tat um. Zunächst durfte sich jedes Team an einer Leinwand ausprobieren und testen wie sich die Farbe aus der Sprühdose verhält, wie fest man auf den Sprühknopf drücken muss, welche Farben sich überdecken und vieles Mehr.

Bei der zweiten Leinwand konnten dann alle gewonnenen Erkenntnisse schon berücksichtigt werden. So entstanden in Partnerarbeit zwischen Kind und Elternteil viele fantastische, kreative und individuelle Kunstwerke, die das häusliche Umfeld der Kinder bereichern werden. Nach den äußerst positiven Rückmeldungen von Kindern und Eltern, wird die Kindertagesstätte „Im Wiesengrund“ sicher auch im nächsten Jahr unter den Bewerbern für das Projekt „Jedem Kind seine Kunst“ sein.