Archivierter Artikel vom 21.11.2018, 10:36 Uhr

Kaufleute im E-Commerce – erster Ausbildungsjahrgang startet an der BBS Wissen

Wissen Die ersten Auszubildenden zu Kaufleuten im E-Commerce werden seit Beginn des Schuljahres 2018/19 an der BBS Wissen unterrichtet.

Schulleiter Reinhold Krämer und IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach heißen die neuen Auszubildenden herzlich willkommen. Im ersten Jahrgang haben sich vier engagierte und interessierte Auszubildende gefunden, die in den unterschiedlichen Branchen ausgebildet werden: Handelsunternehmen im Bereich Holz, Immobilien und Büroausstattung. Aber auch die Qualifikationen und Kompetenzen der Schüler sind so vielfältig, dass sich der Unterricht sehr praxisorientiert und kommunikativ gestaltet. In dem 2018 neu geordneten Ausbildungsberuf werden die Auszubildenden darauf vorbereitet, Geschäftsprozesse im Online-Vertrieb zu entwickeln und umzusetzen. Dies erfordert zum Teil andere Kompetenzen als die in traditionellen Ausbildungsberufen: die Einrichtung eines rechtssicheren Webshops, der Aufbau eines Sortiments, der Zahlungsverkehr im Onlinehandel, die Vertragsanbahnung und -abwicklung sind ebenso wichtige und interessante Themen wie das Online-Marketing oder die Kommunikation mit den Kunden im Netz. Damit geht die Berufsbildende Schule Wissen einen großen Schritt in Richtung Online-Marketing und trägt damit den steigenden Bedürfnissen der Industrie und des Handels Rechnung.

Nähere Auskünfte erteilt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen. Ansprechpartner ist der Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach (Kontakt: Telefon 02681/878 97 10, rohrbach@koblenz.ihk.de). Ansprechpartnerin an der BBS Wissen ist die Abteilungsleiterin Katrin Witscher (Kontakt: Telefon 02742/933 70, kwitscher@bbs-wissen.de)