Archivierter Artikel vom 10.12.2019, 11:02 Uhr
Horhausen

IGS Horhausen veranstaltet Vorlesewettbewerb

Den diesjährigen Vorlesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufe an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Horhausen gewann kürzlich die Schülerin Isabel Edinger.

Mit ihrer Buchvorstellung zu „Der Hobbit“ von John Ronald Reuel Tolkien und dem Vorlesen des unbekannten Textes konnte sie die fünfköpfige Jury und das Publikum überzeugen. Nach dem schulinternen Sieg steht nun im kommenden Frühjahr der Kreisentscheid an, bei dem Isabel antreten wird. Die IGS Horhausen drückt die Daumen. Neben der Siegerin stellten sich weitere sieben Schüler, die sich zuvor als Klassensieger durchsetzten, der Herausforderung, vor der Jury aus den von ihnen ausgewählten Büchern vorzulesen:

  • Emily Schmidt, zweiter Platz
  • Naemi Steinebach, dritter Platz
  • Lina Peters, dritter Platz
  • Viktoria Keksel vierter Platz
  • Leyla Kaja, vierter Platz
  • Daniel Thomas, vierter Platz
  • Minza Dudziak, vierter Platz

Die herausragende Leseleistung der Schüler in diesem Jahr wurde von der Jury ausdrücklich gelobt. Ausgezeichnet und beschenkt wurden die Teilnehmer mit Urkunden und kleinen Präsenten des Fördervereins und der Wäller Buchhandlung Altenkirchen. Hierfür ein großes Dankeschön. Der Vorlesewettbewerb hat eine lange Tradition und wird seit 1959 von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels jährlich durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.