Katzwinkel

Feueralarm bei den Vorschulkinder der Kita Löwenzahn

Tatüüü, Tataaa – so hörte es sich an, als die Schulranzenbande der Kita Löwenzahn die freiwillige Feuerwehr und das DRK in Katzwinkel besuchten.

Lesezeit: 1 Minute

Im September marschierten 13 Kinder mit ihren beiden Erzieherinnen voller Vorfreude zur naheliegenden Feuerwehr. Dort wurden sie herzlich von Torsten Neuhaus und Tim Kölzer (Feuerwehr) und Jens Orthen und Sven Orthen (DRK) empfangen. In zwei Gruppen aufgeteilt, erfuhren die Kinder viel Spannendes und Neues rund um die Feuerwehr und parallel dazu wurden beim DRK bei den anderen Kindern zahlreiche Kopf-, Arm- und Beinverletzungen fachmännisch mit Verbänden versorgt. Einige Mutige durften sich auf der Liege fixieren lassen und konnten transportiert werden. Viele wissenswerte Infos wurden so den Kindern nahegebracht, dazu gehörten auch das Blutdruckmessen und die Aufgaben des DRK.

Zeitgleich ging bei der Feuerwehr der Rauchmelder an. In einem speziell für Anschauungszwecke entwickeltem „Puppenhaus“ konnte eine Brandsituation mit Rauchentwicklung für die Kinder simuliert werden. Die Kinder verfolgten gespannt wie sich der Rauch im Gebäude ausbreitet und erfuhren, warum es so wichtig ist, Türen zu schließen und sich auf dem Boden krabbelnd nach draußen zu bewegen. Anschaulich erklärte Tim Kölzer die Verhaltensregeln im Brandfall. Die Kinder arbeiteten dabei sehr gut mit und stellten viele Fragen. Ganz wichtig ist das Absetzen eines Notrufes. Und welche Telefon-Nummer muss man wählen? Richtig … die 112. Das konnten die Kinder mit Torsten Neuhaus am Telefon üben. Hierbei ist es ganz wichtig die eigene Adresse zu kennen. Auch mussten einige Kinder die Scheu überwinden mit einem „Fremden“ zu reden und auf dessen Fragen zu antworten. Nach all den interessanten Infos und praktischen Übungen hatten sich Groß und Klein eine Frühstückspause verdient, um anschließend in der anderen Gruppe weiter zu arbeiten.

Es folgte noch eine praktische Löschübung mit Streichhölzern und Wassereimern und die Kinder wurden anschließend mit Infomaterial reich beschenkt. Ein weiteres Highlight war eine witzige Vorführung von Torsten Neuhaus und Tim Kölzer zum Thema „Was hat ein Feuerwehrmann alles an!“, wobei nicht nur die Kinder lachen mussten. Zum guten Schluss wurden die Feuerwehrautos vorgestellt und die Kinder durften mit Blaulicht im Feuerwehrauto sitzen.

Wir sagen Allen vielen Dank für diesen wunderschönen Vormittag und wir haben alle viel gelernt.