Archivierter Artikel vom 26.04.2018, 11:44 Uhr
Horhausen

Erster Firmengründer im Industriegebiet Horhausen: Engagement des Kfz-Meisterbetriebs Prangenberg gewürdigt

Der Name Prangenberg steht seit nunmehr 40 Jahren für zuverlässigen, kompetenten und fairen Service rund um das Kraftfahrzeug in der Region Horhausen.

Das Foto zeigt Achim Prangenberg und seine Ehefrau Anja Prangenberg (Bildmitte), Annelie Prangenberg (links) neben Ortsbürgermeister Thomas Schmidt, Mitarbeiter des Unternehmens (Dennis Mandel und Michael Gramsch) sowie den Ersten Beigeordneter der VG Flammersfeld Rolf Schmidt-Markoski (rechts).
Das Foto zeigt Achim Prangenberg und seine Ehefrau Anja Prangenberg (Bildmitte), Annelie Prangenberg (links) neben Ortsbürgermeister Thomas Schmidt, Mitarbeiter des Unternehmens (Dennis Mandel und Michael Gramsch) sowie den Ersten Beigeordneter der VG Flammersfeld Rolf Schmidt-Markoski (rechts).
Foto: Autohaus Prangenberg

Die Gründungsdokumente sind auf den 24. April 1978 datiert. Im neuen Industriegebiet Horhausen waren sie damals die Ersten. Aus diesem besonderen Anlass gratulierten der Horhausener Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, dem erfolgreichen Familienunternehmen. Beide Kommunalpolitiker unterstrichen in ihrem Grußwort die Bedeutung des Unternehmens für die Region. Aber auch weitere zahlreiche Gratulanten hatten sich zum 40-jährigen Bestehen des Autohauses Prangenberg eingefunden.

„In der Geschichte des Autohauses gibt es auch einiges zu erzählen. Tradition spielt eine große Rolle.“ weiß Annelie Prangenberg, gelernte Kauffrau und Mitgründerin des Familienunternehmens, zu berichten. Damals legte der 37-jährige Kfz-Meister Wilfried Prangenberg mit seiner Ehefrau den Grundstein für das Familienunternehmen. Im Jahre 1997 verstarb dieser unerwartet mit 56 Jahren. Glücklicherweise war der Sohn Achim Prangenberg schon seit 1987 im elterlichen Betrieb tätig und konnte mit seiner Mutter Annelie Prangenberg den Betrieb weiterführen. Die Familie überwand zusammen die schwere Zeit.

„Der Kfz-Meisterbetrieb Prangenberg ist immer eine sehr gute Wahl für die fachliche und kompetente Fahrzeugreparatur aller Marken. Ein guter Beleg dafür sind die vielen Kunden, die dem Betrieb seit der ersten Stunde die Treue halten“, so Ortsbürgermeister Thomas Schmidt. Achim Prangenberg, seit 1987 im elterlichen Betrieb, hat den Beruf des KFZ-Mechanikers von der Pike auf gelernt und mit zwei Meistertiteln, dem Betriebswirt und erfolgreiche Prüfung als Servicetechniker ist er wahrlich ein Mann vom Fach, auf den sich seine Kunden verlassen können.

„Unser Wissen ist nicht markengebunden, wenn unsere Kunden die Automarke wechseln, wechseln wir mit. Mit stetiger Neugier, Ehrlichkeit und Vertrauen versuchen wir den Kundenwünschen gerecht zu werden“, führt Achim Prangenberg aus. Das Familienunternehmen ist auch im Internet unter www.kfz-horhausen.de erreichbar.