Archivierter Artikel vom 21.08.2019, 08:38 Uhr
Altenkirchen

„Camp Cesenatico“ Urlaub an der Adriaküste – Jugendliche verbrachten Sommertage in Italien

Kürzlich hieß es für 28 Jugendliche, im Alter von 12 bis 16 Jahren, aus der Region Altenkirchen den Eltern Adieu zusagen und sich auf Reise nach Cesenatico zu begeben.

Lesezeit: 1 Minuten

Begleitet und betreut wurden die Jugendlichen durch vier Schulsozialarbeiter aus dem Kreis Altenkirchen. Die Anreise erfolgte über Nacht im Reisebus, sodass die Jugendgruppe morgens bei strahlendem Sonnenschein und wohligen Temperaturen ihr Camp erreichte. Die Jugendlichen waren in Steilwandzelten untergebracht, die schnell bezogen wurden, um den Rest vom Camp inklusive Swimmingpool und natürlich auch den Strand zu erkunden.

Auf dem Programm stand ein ausgewogenes kulturelles und sportliches Angebot. So wurde die nähere Umgebung, vor allem Cesenatico, erkundet. Der Ort an der Adria hat einiges zu bieten und zu entdecken. Entlang des historischen Hafenkanals präsentiert sich der Ort von seiner gemütlichen Seite mit zahlreichen Fischerbooten, bunten Fassaden und romantischen Innenhöfen. Die prachtvolle Kanalpromenade ist über 450 Jahre alt und wurde von Leonardo da Vinci erbaut.

Auch eins der kleinsten Länder der Welt wurde besucht: San Marino, welches umgeben von italienischem Land liegt. Es ist nicht nur eins der kleinsten Länder der Erde, sondern auch eins der ältesten und blickt auf eine aufregende und spannende Geschichte zurück.

Neben den kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten kamen vor allem die Sportfans bei den Strandaktivitäten und dem Besuch eines Aquaparks auf ihre Kosten. Die Zeit verging für die jugendliche Reisegruppe wie im Flug und es kam dank ausgewogenem Programm keinerlei Langeweile auf.