Archivierter Artikel vom 10.02.2020, 14:02 Uhr
Betzdorf

Achte Klasse des Gymnasiums besuchte Betzdorfer Weltladen

Im Rahmen ihres Erdkundeunterrichts besuchte eine achte Klasse des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen den Weltladen Betzdorf.

Begleitet und gut vorbereitet von ihrem Fachlehrer Jens Wöllner machten sich die Schüler zum Thema „Fairer Handel“ schlau. Nach einem einführenden Überblick über das Warenangebot des Weltladens konnten mithilfe des Films „Von der Bohne zur Tafel fair“ die Wege des fairen Handels am Beispiel von Schokolade nachvollzogen werden. Wichtige Bestandteile dieser im Weltladen angebotenen Schokolade kommen aus Afrika, Lateinamerika und Asien: biologisch angebaute Kakaobohnen aus São Tomé, der Dominikanischen Republik und Kamerun, biologischer Rohrzucker von den Philippinen. Zusammen mit ebenfalls fair gehandelter Bio-Milch aus dem Berchtesgadener Land wird daraus in Europa eine zu 100 Prozent fair produzierte Schokolade, die es zudem in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Die Schüler durften natürlich während ihres Besuchs von dieser Schokolade kosten – und zeigten sich angetan. Was sie aber nicht davon abhielt, viele Fragen, auch kritische, an das Ladenpersonal zu stellen. Für den Betzdorfer Weltladen war der Besuch der Schüler ein gelungener Anfang. Auf weitere Besuche von Klassen und Schulen freut man sich daher ausdrücklich.