Archivierter Artikel vom 29.04.2019, 12:28 Uhr
Niederfell

Verein plus/minus 60 aktiv macht Stadtrundgang in Mainz

Kürzlich nahm eine große Gruppe von plus/minus 60 aktiv an einem Besuch der Landeshauptstadt Mainz teil. Dort gab es eine kompetente Stadtführung die mit einem Rundgang durch den Mainzer Dom eröffnet wurde.

Die Teilnehmer erfuhren Wissenswertes über die wechselvolle Geschichte des um 1000 nach Christus von Bischof Wiligis errichteten Doms, dessen Bischöfe lange Zeit auch einen weltlichen Machtfaktor darstellten. Auch die Grabstätte des im vergangenen Jahr verstorbenen beliebten Bischofs von Mainz, Kardinal Lehmann, konnte besichtig werden.

Da Mainz im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde, gibt es in der Altstadt nur noch wenige, schön renovierte Fachwerkhäuser, über deren Geschichte die Gruppe im zweiten Teil der Führung vieles auch legendäres erfuhr.

Im Anschluss an den Stadtrundgang stand der Besuch des Gutenberg-Museums auf dem Plan. Mittels einer original nachgebauten Gutenberg-Presse erhielten die Mitglieder praktische, zum Teil verblüffende Einblicke in die damalige Drucktechnik. Wie kunstvoll bereits zur Zeit Gutenbergs Bibelperikopen gedruckt werden konnten, zeigte zum Abschluss der Vorführung der gefertigte Druck (Beginn des Johannes-Evangeliums).

Am Ende des informationsreichen Tages konnten sich die Teilnehmer bei Kaffee, Tee und Kuchen in einem Traditionscafe aufwärmen und stärken.