Archivierter Artikel vom 03.09.2020, 14:53 Uhr
Löf

Musikverein Löf veranstaltet Jahreshauptversammlung

Rückblick und Vorschau auf das Vereinsleben im Musikverein Löf.

Foto: Musikverein Löf

Unter besonderen Bedingungen versammelten sich kürzlich die aktiven und inaktiven Mitglieder des Musikvereins Löf im Paulys in Hatzenport zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Nach dem Totengedenken wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und neben den Glanzpunkten des Jahres auch auf die Herausforderungen im Vereinsleben eingegangen.

Begonnen mit einem Rückblick auf die beliebte Veranstaltung „Musik-Wein-Kultur-Pur“ unter dem Motto „Let's Dance“, wurden auch alle anderen Auftritte und Konzerte noch einmal Revue passieren lassen. Die mittlerweile etablierte Initiative „MV Löf hilft“ und das damit verbundene Benefizkonzert in Nörtershausen wurde hierbei hervorgehoben. Im Rahmen dieser Aktion konnte der Musikverein den stolzen Betrag in Höhe von 6150 Euro an die kleine Heidi Rosenbach spenden.

Ein großes Lob ging in diesem Zusammenhang an den Dirigenten Reinhard Lisecki, der es wie immer verstand, das Orchester zu motivieren und für musikalische Glanzpunkte zu sorgen. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde wurden auch viele Aufritte innerhalb der Gemeinde wahrgenommen und neue Auftrittsmöglichkeiten geschaffen. Besonders gefreut hat sich der Verein über die Auszeichnung des Kulturpreises „Burgener Rebstock“, welcher im November feierlich überreicht und somit die stetige Jugendarbeit gewürdigt wurde.

Nach dem Rückblick durch den Vorsitzenden folgte der Geschäftsbericht des Schriftführers Leon Schmitt, der wie immer alle Aktivitäten rund um den Verein aufzählte. Im Kassenbericht des Kassierers Andreas Gentner wurde dann erkenntlich, dass der Verein im vergangenen Jahr viel investierte um für die Zukunft weiterhin gut aufgestellt zu sein. Einleitend mit dem Erfolg des vergangenen Jugendkonzertes berichtete Laura Sommer über die anstehenden Veränderungen der Jugendarbeit. Mit der Neuausrichtung von Vor- und Jugendorchester und zwei engagierten Dirigenten wurde auch in der Jugendausbildung wieder ein neuer Meilenstein geschaffen. Aktuell werden über 75 Kinder und Jugendliche im Musikverein ausgebildet und von insgesamt 12 Instrumentallehrern betreut. Auch die Jugendabteilung blickte auf eine gelungene Weihnachtsfeier, ein tolles Sommerfest, ein erfolgreiches Jugendkonzert und viele weitere Aktivitäten zurück und informierte über die geleistete Arbeit.

Ein großer Dank ging an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Susi Schunk und Leon Schmitt, die ihre Ämter an Sophie Raspiller, Zweite Kassiererin und Michael Schunk, Schriftführer übergaben. „Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt“ – mit diesen Worten beendete der Vorsitzende Wolfgang Weber die Jahreshauptversammlung und verwies voller Vorfreude auf die trotz der Pandemie geplanten Aktivitäten im Musikverein Löf. Weitere Infos zum Verein auch im Internet unter www.musikverein-loef.de.