Archivierter Artikel vom 30.09.2020, 11:50 Uhr
Koblenz

Mundartmatinee im Koblenzer Weindorf

Erneut veranstalteten Freunde des Koblenzer Weindorfs eine Mundart Matinee zu Gunsten des Weindorfs.

Das Foto zeigt das Finale der Mundartmatinee mit allen Beteiligten, im Vordergrund Daniel Ferber.
Das Foto zeigt das Finale der Mundartmatinee mit allen Beteiligten, im Vordergrund Daniel Ferber.
Foto: privat

Leider war das Wetter nicht so gut wie im Frühjahr, aber trotzdem hatten sich Freunde der Kowelenzer Moddersproch aufgemacht um beliebte Künstler zu erleben. Die AltstadtPänz begrüßten das Publikum mit „Schöne goode Morje“ und hatten direkt das Publikum auf ihrer Seite. Neu bei einer Matinee war Michael Bordelle. Der Karthäuser brachte wunderschöne neue Kowelenzer Lieder. Sabine Helmes zeigte, dass sie außer Confluentia auch Gedichte in Mundart kann. Der Metternicher Dachdecker Wolfgang Mayr ist ein alter Hase in Sachen Mundart und konnte mit Gedichten der verstorbenen Mundartdichterin Katharina Schaaf begeistern. Brigitte Säger hatte schon viele Erfolge mit der Altstädter Brunnengemeinschaft und konnte dieses Mal mit einem tollen Yoga-Kurs überzeugen. Musikalisch erfolgreich zeigten erneut die AltststadtPänz mit ihren Liedern wie Daheim, Sterne und ons Altstadt.

Ein Garant für musikalische Qualität in Mundart ist auch immer der „Kowelenzer Jung“ Daniel Ferber. In einem Duett mit seinem Bruder Christian ließ er Gänsehaut-Stimmung aufkommen. Überhaupt, Christian Ferber zeigte sich an diesem Morgen als Allroundtalent. Dadurch, dass das Kowelenzer Ortiginal Manfred Gniffke leider kurzfristig absagen musste, übernahm er die Moderation, brachte Gedichte, unter anderem von der Uma und zeigte sich als fantastischer Sänger und Gitarrist der AltstadtPänz. Zudem verkündete er, dass er in die Koblenzer Politik eingreifen möchte. Da hat er sich viel vorgenommen und die Koblenzer werden vermutlich noch viel von ihm hören. Gut, dass es unter den Koblenzern noch solche Talente gibt. Das Finale bestritt Daniel Ferber mit allen Künstlern zusammen mit der Koblenzer Nationalhymne, dem Kowelenzer Schängelche.