Archivierter Artikel vom 29.09.2020, 11:30 Uhr
Boos

Mittwochswandergruppe unternahm Radtour entlang der Mosel

Ein Teil der Mittwochswandergruppe unternahm eine beeindruckende Radtour entlang der Mosel.

Das Foto zeigt die Radfahrergruppe vor dem Start an der Raiffeisenkasse in Mertloch.
Das Foto zeigt die Radfahrergruppe vor dem Start an der Raiffeisenkasse in Mertloch.

„Frohgelaunt ging es kürzlich um 8 Uhr los. Peter Ternes, Norbert Wilbert und Jürgen Weis mit E-Bikes, von Mayen über Hausen, wo Bernd Ternes mit einem in die Jahre gekommenen Fahrrad, ohne Stromunterstützung, sich zur der Gruppe gesellte. Über den Radweg ging es nach Polch, von da aus nach Mertloch, wo die letzten zu der Gruppe stießen, Norbert Schmitz mit einem E-Bike und Gottfried Lorberger mit einem Mountainbike, also waren zwei der Gruppe ohne Stromunterstützung unterwegs! Von Mertloch aus über Gappenach, Küttig, Dreckenach zum Bahnhof in Kobern-Gondorf, wo die Gruppe die schweren Fahrräder mit Gepäck Treppe runter und hoch tragen mussten, um an den Bahnsteig zu gelangen. Hier könnte die Bundesbahn mal Abhilfe schaffen! Mit dem Zug nach Schweich, wo die Gruppe um 11.20 Uhr eintraf.

Nach einer Stärkung bei Kaffee und Brötchen in Schweich, war die Radfahrergruppe immer auf dem Moselfahrradweg rechts der Mosel unterwegs 84 Kilometer bis Lieser, natürlich mit Zwischenpausen. Dieser Moselfahrradweg war schon stark frequentiert. In Lieser angekommen, Übernachtung im Hotel Raatz, überaus freundliches Personal. In einer Pizzeria war ein Tisch bestellt, mit gutem Essen und in einer Weingaststätte ließen wir den Tag ausklingen. Nach dem Frühstück im Hotel Raatz, startete die Gruppe 83 Kilometer in Richtung Ellenz-Poltersdorf. Unterwegs gab es die Schönheiten der Mosellandschaft zu bewundern.

In Ellenz angekommen, hatte die Gruppe bei Familie Conrad Zimmer bestellt. Die Fahrräder konnten wir freundlicherweise in der Garage abstellen und aufladen. Bei sehr gutem Essen, Getränken und guten Gesprächen war ein Teil der Gruppe früh zu Bett. Am folgenden Tag nach dem Frühstück ging es für die Radfahrer entlang der Mosel 70 Kilometer, Richtung Heimat, mit Pausen in Kommern, Kaffee und Brötchen in Burgen, in den Weinbergen Nähe Lehmen. Um 16 Uhr kam die Gruppe wieder wohlbehalten in Mertloch, beziehungsweise Mayen an. Drei Tage mit tollen Erlebnissen, schöner Landschaft entlang der Mosel, sehr gutem Wetter gingen zu Ende. Sie bleiben bei den Teilnehmern noch lange in Erinnerung.“