Koblenz

Helga Marake und die Kirchengemeinde Herz-Jesu in Koblenz engagieren sich für Krebspatienten

Anlässlich einer Quilt-Ausstellung, die im Oktober letzten Jahres in der Herz-Jesu-Kirche in Koblenz stattgefunden hatte, sammelte Helga Marake-Maxeiner 150 Euro, die einem guten Zweck in der Region zugutekommen sollten.

Das Foto zeigt Beratungsstellenleiterin Gerti Kunz (rechts) mit Rolf Erlewein, Verwalter der Herz-Jesu-Kirche, und Quilterin Helga Marake-Maxeiner bei der Spendenübergabe in der Herz-Jesu-Kirche.
Das Foto zeigt Beratungsstellenleiterin Gerti Kunz (rechts) mit Rolf Erlewein, Verwalter der Herz-Jesu-Kirche, und Quilterin Helga Marake-Maxeiner bei der Spendenübergabe in der Herz-Jesu-Kirche.
Foto: Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Die Kirchengemeinde verdoppelte den Betrag, so dass nun insgesamt 300 Euro an das Koblenzer Beratungszentrum der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz übergeben werden konnten. Gerade in Zeiten von Corona sei das kostenfreie Beratungsangebot für Krebspatienten und ihre Angehörigen extrem wichtig, wie Beratungsstellenleiterin Gerti Kunz im Rahmen der Spendenübergabe betonte. Gleichzeitig gestalte sich die Finanzierung derzeit besonders schwierig, da diese überwiegend durch Spenden erfolgt und zumindest im laufenden Jahr oder auch noch länger mit einem deutlichen Rückgang des Spendenvolumens gerechnet werden müsse. „Letztlich wird es buchstäblich auf jeden Euro ankommen – und wir freuen uns sehr über jede Initiative, die uns dabei hilft, die Finanzierung unseres Angebotes zu bewerkstelligen“, so die Beratungsstellenleiterin.