Vallendar

Gelungener Klinik-Lauf der BDH-Klinik Vallendar

Kürzlich haben Mitarbeiter der BDH-Klinik Vallendar nach Feierabend ihre Arbeitskleidung gegen das BDH-Laufshirt und Laufschuhe eingetauscht und sich gemeinsam mit Kollegen sportlich betätigt.

Lesezeit: 2 Minuten
Das Foto zeigt die Läufer der zwei Gruppen, die um 17.10 Uhr gestartet sind.
Das Foto zeigt die Läufer der zwei Gruppen, die um 17.10 Uhr gestartet sind.
Foto: BDH-Klinik Vallendar

Der Fünf-Kilometer-Lauf fand ab 17 Uhr auf der Insel Niederwerth statt. Insgesamt 22 Mitarbeiter vom Ärztlichen Dienst, aus der Pflege, Therapie und Küche sowie fünf Angehörige waren der Einladung zu dem Klinik-Lauf trotz ungemütlichem Herbstwetter gefolgt. Ob sie joggten oder walkten, blieb den in sechs Gruppen à vier bis fünf Personen aufgeteilten Teilnehmern selbst überlassen.

Das Foto zeigt die Läufer der zwei Gruppen, die um 17.20 Uhr gestartet sind (es fehlt Swenja Schröer).
Das Foto zeigt die Läufer der zwei Gruppen, die um 17.20 Uhr gestartet sind (es fehlt Swenja Schröer).
Foto: BDH-Klinik Vallendar

Ab 17 Uhr starteten alle zehn Minuten zeitgleich zwei Gruppen: eine lief den Rundweg auf der Insel Niederwerth links herum, die andere Gruppe lief ihn rechts herum. Damit der Mindestabstand von eins Komma fünf Metern eingehalten werden konnte, durften höchstens zwei Personen nebeneinander laufen. Coronabedingt war bei der Einteilung der Startzeiten soweit möglich auf die Abteilungs- und Stationszugehörigkeit geachtet worden, um eine Durchmischung von zu vielen Personen zu vermeiden.

In welcher Zeit die Läufer die Laufstrecke zurückgelegt haben, wurde offiziell nicht gemessen und erfasst. Bei dem Klinik-Lauf ging es mehr darum, sich mit Kollegen gemeinsam sportlich zu betätigen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, als um Leistung und darum, wer der Schnellste ist. Gelungener Abschluss der Sport-Veranstaltung war ein gemeinsames Essen im Restaurant Mediterraneo am Vallendarer Rheinufer, das von der Geschäftsführung mit 25 Euro pro Person bezuschusst wurde. Im Rahmen dessen wurde auch der Abschied einer Mitarbeiterin gefeiert, die über 20 Jahre in der BDH-Klinik Vallendar als Ergotherapeutin tätig war und am 25. September ihren letzten Arbeitstag hatte.

„Die Veranstaltung war, glaube ich, für alle Teilnehmer sehr schön und viele würden sich sogar freuen, wenn sie im nächsten Jahr wieder stattfindet“, zog Logopädin Swenja Schröer, die als Mitglied des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) jedes Jahr die Teilnahme der Klinik am Münz Firmenlauf in Koblenz organisiert, eine positive Bilanz. Da der Koblenzer Lauf in diesem Jahr nur virtuell durchgeführt wurde, hatte das BGM der BDH-Klinik Vallendar sich dazu entschieden, eine klinikinterne Ersatzveranstaltung anzubieten.