Niederwerth

Dorfverschönerungsmaßnahmen in Niederwerth

Ortsvereine und aktive Bürger leisten tolle Unterstützung bei der Pflege und Gestaltung öffentlicher Grünanlagen.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: Ortsgemeinde Niederwerth

Bereits seit vielen Jahren hat der Bauern- und Gartenbauverein die Pflege und Gestaltung des großen Blumenbeetes am Niederwerther Ortseingang übernommen. Über das Jahr hinweg führt der Verein dort unter anderem auch die Neupflanzung zum Beginn der Frühjahrs- sowie zur Herbstsaison durch. Schon vor einigen Wochen haben uns die fleißigen Helfer des Bauern- und Gartenbauvereins wiederum ein großartiges Blumenbeet an zentraler Stelle in Niederwerth gestaltet, welches nun seine volle Pracht entfaltet.

Dieses Wirken bleibt zum Glück nicht ohne Folgen und animiert viele Inselbewohner zum Mitmachen. So konnte kürzlich auch die Neugestaltung der Grünfläche neben dem Heiligenhaus, an der Einmündung Am Stiel/Gartenstraße, mit der Aussaat einer Wildblumenwiese, entstehen. Die tatkräftige Vorarbeit der Gemeindebediensteten findet nun die Unterstützung seitens der Anwohner, welche dort die weitere Pflege durchführen.

Mit der Übernahme solcher Patenschaften, durch die Bürger unserer Insel, können wir immer wieder auf gut gepflegte öffentliche Anlagen blicken, so wie dies an vielen anderen Stellen unseres Ortes bereits seit vielen Jahren, manchmal offiziell oder auch aus Liebe zur Natur, geleistet wird. Gleichzeitig bedeutet dies auch eine sehr gute Unterstützung für das Team unserer Gemeindebediensteten, welches sich somit intensiver um die anderweitigen Arbeiten an unseren gemeindlichen Einrichtungen kümmern kann.

In diesem Zusammenhang wären wir für die Übernahme weiterer Beet-Patenschaften in unseren Straßenräumen sehr dankbar. Interessenten können sich dazu gerne beim Ortsbürgermeister melden. Eventuell findet sich hier ja eine Gruppe rüstiger „Rentner“ die sich dieser Sache gerne annehmen möchten? An dieser Stelle möchte ich aber auch noch die Arbeit des Modelbauclubs Niederwerth hervorheben, welcher sich mit der Aufstellung einer nautischen Einrichtung am Ortseingang eingebracht hat. Die Wasserboje bereichert das Ortsbild an zentraler Stelle und zeigt die obligatorische Verbindung unserer Insel im Fluss des Rheins auf.

Für all diese vielfältigen Beiträge sage ich im Namen der gesamten Inselbevölkerung auch auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank. Wir können uns alle gemeinsam glücklich schätzen auf diese Unterstützung zählen zu dürfen.

Bericht von Horst Klöckner, Ortsbürgermeister