Archivierter Artikel vom 07.03.2018, 12:55 Uhr
Bendorf-Stromberg

Die Lust am Musizieren wecken

Der Musikverein Stromberg war zu Gast an der Grundschule. Die Drittklässler hatten viel Freude am Ausprobieren der Musikinstrumente.

Foto: Musikverein Stromberg

Auch in diesem Jahr ließen es sich die Aktiven des Musikvereins Stromberg nicht nehmen, Kindern der 3. Klasse die Liebe zur Musik näher zu bringen. Der Zweite Vorsitzende Tobias Buhl und Alexander Khasi vom Bläserstudio Koblenz freuten sich darauf, den Kindern einen ersten Einblick in die Welt der Blasinstrumente zu ermöglichen. Nach einer kurzen Vorstellung des Musikvereines und des Bläserstudios ging es dann auch schon los.

Foto: Musikverein Stromberg

Alexander Khasi stellte den gespannten Kindern die verschiedenen Instrumenten-Arten vor. Die Kinder erfuhren viel Wissenswertes über Trompete, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune, Saxophon, Klarinette und die Querflöte. An Beispielen des Alltags lernten die Kinder, wie bei einem Blasinstrument überhaupt ein Ton entsteht oder was der Musiker dafür mit seinen Lippen machen muss oder was mit den Schallwellen passiert. So konnten die Kinder selbst erfahren und ausprobieren, was eine Flasche mit einer Querflöte, ein Grashalm zwischen den Fingern mit einem Saxophon oder einer Klarinette und Luftballons, aus denen Luft entweicht, mit Blechblasinstrumenten zu tun haben.

Als es dann noch daran ging, dass alle Kinder die Instrumente selbst ausprobieren und herausfinden konnten, welches ihr Favorit ist, war die Begeisterung kaum noch zu bremsen. Vor allem die Kinder, aber auch die Erwachsenen hatten sehr viel Spaß am gemeinsamen Ausprobieren der Instrumente. Selbstverständlich wurden die Kinder auch von Tobias Buhl noch herzliche eingeladen, gerne einmal die Proben des Jugendorchester zu besuchen. „Hier könnt ihr selbst miterleben, wie viel Freude es macht, gemeinsam zu musizieren!“, so Buhl.

Gerne unterstützt und berät der Musikverein alle interessierten Kinder und deren Eltern, wenn der Wunsch ein Instrument zu erlernen, konkret wird. „Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung bei der Realisierung dieses tollen Vormittages beim Bläsertudio Koblenz und der Grundschule Stromberg!“, so die Musikverein-Aktiven.

Interessierte können sich an die Jugendleiterin Heike Olig unter Telefon 02601/950 330 oder per E-Mail an jugendarbeit@mv-stromberg.de wenden.