Koblenz

Die Begegnungen weiter vertiefen

Schüler der Carl-Benz-Schule Koblenz besuchen ihre Partnerschule in der Slowakei.

Lesezeit: 1 Minute
Die Schüler der Carl-Benz-Schule präsentieren ihren Roboter während des Projektages in der Schule von Trencin.
Die Schüler der Carl-Benz-Schule präsentieren ihren Roboter während des Projektages in der Schule von Trencin.
Foto: Carl-Benz-Schule Koblenz

Ein Erlebnis besonderer Art hatten die Schüler der Höheren Berufsfachschule Automatisierung der Carl-Benz-Schule Koblenz zusammen mit ihren Lehrern, Andreas Rennecke und Sven Jung, als sie ihre Partnerschule SOS in Trencin in der Slowakei besuchten.

Die Schüler Justin Ströder und Daniel Wagner mit ihren Lehrern Sven Jung und Andreas Rennecke vor der SOS Schule in Trencin.
Die Schüler Justin Ströder und Daniel Wagner mit ihren Lehrern Sven Jung und Andreas Rennecke vor der SOS Schule in Trencin.
Foto: Carl-Benz-Schule Koblenz

Die Schüler Justin Ströder und Daniel Wagner stellten ihren selbstgebauten Roboter im Rahmen eines Projekttages der dortigen Schule vor. Daneben konnten sie Einblicke in die slowakischen Partnerschule und den hiesigen Schulalltag gewinnen und auch an interessanten Führungen durch die Altstadt Trencin und der dort liegenden Burg teilnehmen.

„Bleibt zu hoffen, dass sich diese Begegnungen weiter vertiefen“, so Lehrer Andreas Rennecke und Sven Jung, „und dass die Schüler durch ein solches Kulturprogramm Europa besser verstehen und enger miteinander Freundschaften knüpfen und kulturelle Austauschprogramme nutzen.

Schüler Justin Ströder betonte: „Wir sind sehr dankbar, dass wir eine interessante und spannende Zeit in der Stadt Trencin erleben durften und sind froh, neue Eindrücke und Erfahrungen gewonnen zu haben“.