Archivierter Artikel vom 02.04.2019, 15:10 Uhr
Kobern-Gondorf

CDU Kobern-Gondorf unterstützte den Arbeitstag der Ortsgemeinde

Seit 2003 engagiert sich die CDU Kobern-Gondorf für die Pflege und den Erhalt des Guido Sauerbrunnen im Koberner Wald.

Das Foto zeigt (von links) Max Johann, Eckhard Wintgen, Helmut Kaiser, Sebastian Schwunn,
Ingo Dominik, Maternus Dötsch, Jörg Johann und Werner Wolff.
Das Foto zeigt (von links) Max Johann, Eckhard Wintgen, Helmut Kaiser, Sebastian Schwunn, Ingo Dominik, Maternus Dötsch, Jörg Johann und Werner Wolff.
Foto: CDU Kobern-Gondorf

Am Arbeitstag der Gemeinde startete die CDU mit Personal, Maschinen, Werkzeug und viel Spaß zum Guido Brunnen. Dort wurde der Bereich um die Quelle von Müll und Unrat befreit, alle Hinweisschilder gereinigt, die Bankauflagen zur Überarbeitung demontiert. Der durch Windbruch beschädigte Weg wurde mit Lava aufgefüllt und repariert sowie das Umfeld mit den Freischneider freigestellt. Demnächst wird die gelieferte Dachschalung gestrichen und zur Montage vorbereitet. Die neu überarbeiteten Bankauflagen werden montiert.

Der Arbeitseinsatz machte viel Spaß. Bei kühlen Getränken, einer Tasse Kaffee, organisiert von Ingo Dominik und Maternus Dötsch, wurden die nächsten Arbeiten unter den Leitung des Vorsitzenden Jörg Johann besprochen. Zum gemeinsamen Abschluss des Arbeitstages fuhr das CDU Team dann an den Rittersaal. Während der Arbeiten passierten viele Wanderer den Brunnen und lobten den Arbeitseinsatz in der Natur.