Koblenz

Stadt Koblenz verbietet Neonazi-Aufmarsch am 18. August

Jetzt ist es amtlich: Die Stadt hat wie angekündigt die rechtsextreme Demonstration verboten, die für den 18. August angemeldet wurde. Das Schreiben ging am Montag an den deutschlandweit agierenden Neonazi-Kader und Anmelder der Kundgebung, Christian Worch. Begründung für das Verbot: Gefährdung der öffentlichen Sicherheit.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net