40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Wallfahrer zum Kostbaren Blut bewältigen pro Tag zwischen 33 und 44 Kilometer zu Fuß
  • Aus unserem Archiv
    Zum 365

    Wallfahrer zum Kostbaren Blut bewältigen pro Tag zwischen 33 und 44 Kilometer zu Fuß

    Mal sind seit Dienstag Hunderte Pilger auf dem Wallfahrtsweg von Köln-Porz-Urbach nach Walldürn im Odenwald. In sieben Tagen legen sie eine Strecke von 266 Kilometer zurück; an den einzelnen Wallfahrtstagen sind zwischen 33 und 44 Kilometer zu bewältigen.

    Der Weg führt aus der Kölner Bucht über die Ausläufer des Siebengebirges und durch den Westerwald nach Limburg und durch den Goldenen Grund in den Taunus. Dabei beträgt die Wegstrecke am dritten Tag von Herschbach/Uww. bis Elz 38 Kilometer. Am Samstag, 25. Mai, geht es (zum Teil per Bus) von Königstein bis Froschhausen, am Sonntag, 26. Mai, weiter nach Obernburg und von dort am Montag nach Walldürn, wo am Dienstag die Wallfahrt zum Kostbaren Blut mit Hochamt und Andacht endet. Das 13-köpfige Vorbereitungsteam wird während der Wallfahrt durch viele freiwillige Helfern unterstützt. Der Ursprung des Wallfahrtsortes Walldürn liegt weit zurück. Im Jahr 1330 hatte der Priester Heinrich Otto während der heiligen Messe den Altarkelch umgestoßen. Der geweihte Wein ergoss sich auf das Altartuch; auf diesem zeichnete sich die Gestalt des gekreuzigten Christus ab. Das Blutsfest der Walldürn-Wallfahrer findet in wenigen Wochen, am Sonntag, 7. Juli, statt. Dieses Jahr wurde Herschbach/Uww. ausgewählt. mm

    Fotos von der Walldürn-Wallfahrt durch den WesterwaldWallfahrt durch den Westerwald
    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    9°C - 16°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.