40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Umfangreicher Umbau: Kaufland erweitert Filiale in Westerburg
  • Aus unserem Archiv
    Westerburg

    Umfangreicher Umbau: Kaufland erweitert Filiale in Westerburg

    Unübersehbar ist die große Baustelle auf dem Kaufland-Areal von Westerburg. Im September wurde dort mit umfangreichen Umbaumaßnahmen begonnen. Wie die Pressesprecherin des Unternehmens, Christine Axtmann, auf Anfrage unserer Zeitung erklärte, sollen die Modernisierungsmaßnahmen im zweiten Halbjahr 2017 abgeschlossen sein. Die Arbeiten erfolgen bei laufendem Betrieb.

    Kaufland modernisiert die Westerburger Filiale. Die Umbaumaßnahmen begannen im September und sollen im zweiten Halbjahr 2017 abgeschlossen sein.
    Kaufland modernisiert die Westerburger Filiale. Die Umbaumaßnahmen begannen im September und sollen im zweiten Halbjahr 2017 abgeschlossen sein.
    Foto: Röder-Moldenhauer

    Die Filiale in der Poststraße wurde 2013 eröffnet. Jetzt wird das bestehende Gebäude erweitert und damit die bisherige Verkaufsfläche von bislang rund 2750 Quadratmeter auf dann 2960 Quadratmeter vergrößert. Zudem wird der bisher außerhalb bestehende Getränkemarkt auf die zukünftige Verkaufsfläche integriert. Das Gebäude, in welchem der Getränkemarkt bisher untergebracht war, wird abgerissen.

    Im Außenbereich werden die Anlagen modernisiert, hierzu gehört die Erweiterung des Parkplatzangebotes um weitere 22 Plätze. Somit stehen dann insgesamt 204 Parkplätze den Kunden zur Verfügung. Auch die Ladeneinrichtung wird modernisiert, dabei werden neue Konzepte umgesetzt und die technischen Anlagen erneuert. Dabei, so unterstreicht die Pressesprecherin, wird ein besonderes Augenmerk auf den Einsatz energiesparender und klimaschonender Technik gelegt, wie beispielsweise energieeffiziente Kühlmöbel und LED-Beleuchtung.

    In den ersten Bauabschnitten wurden bereits die Parkplätze im Bereich der L 300 erweitert und Stützwände errichtet. Dazu war es notwendig, auch einige Bäume zu fällen. In Richtung der Schlosswiesenstraße wurden Abbrucharbeiten durchgeführt. Dabei wurde der Hang abgetragen und hin zur Schlosswiesenstraße das Gelände neu modelliert. Außerdem wurden Stromleitungen verlegt und die Warenanlieferung umgebaut und erweitert. Im Rahmen dessen wurde diese mit einer neuen Betonfläche versehen und neue Rampen installiert.

    Aufgrund der Gebäudeerweiterung und Parkplatzerweiterung Richtung Schlosswiesenstraße musste die Böschung verschmälert werden, um Platz für die Umfahrt und Abstandsflächen zu schaffen. Insgesamt hat sich dadurch das Gefälle verstärkt. Wie Axtmann mitteilt, fanden die Bäume aufgrund ihrer sehr flachen Wurzeln auf dem steilen Gelände keinen stabilen Halt mehr. Um die Gefahr auszuschließen, dass diese Bäume umfielen und womöglich einen größeren Schaden anrichteten, wurden die Bäume vorsorglich entfernt. Als Ersatzpflanzung und zur Stabilisierung der Böschung werden Bodendecker eingesetzt. Diese Maßnahme erfolgte nach enger Abstimmung mit der Stadt.

    Errichtet wird entlang des Parkplatzes an der Schlosswiesenstraße eine rund 6 Meter hohe und circa 40 Meter lange Lärmschutzwand. Die zweite Lärmschutzwand im Bereich der Anlieferung wird etwa 25 Meter lang sein. Sie besteht aus gelochten Fertigteilpaneelen und wird zwischen Stahlstützen eingespannt werden. "Mit der Errichtung der beiden Lärmschutzwände erfüllen wir die Auflagen der Stadt und tragen somit zur Lärmminderung für die Anwohner bei", erläutert das Unternehmen. Die Investition für die Installation des Lärmschutzes beläuft sich auf einen sechsstelligen Betrag.

    Wie die Pressesprecherin weiter informiert, wird in den kommenden Monaten die Bodenplatte eingebracht. Zudem wird die Stahlkonstruktion errichtet, um die Fertigteilwände einzusetzen. Der Eingangsbereich wird erneuert, der eine neue Überdachung erhält. Bis Ende des Jahres werden die Anlieferung sowie der Wendehammer fertiggestellt. Die Flächen der ansässigen Mietgeschäfte sowie die neue Kunden-WC-Anlage werden voraussichtlich Ende Februar fertiggestellt sein.

    Auf die Anfrage, ob es weitere bauliche Veränderungen in Richtung des Wohngebietes (Schlosswiesenstraße, Steinbitz, Dellerbrück) geben wird, teilt das Unternehmen mit, dass das über die bisher definierten Maßnahmen hinaus nicht der Fall sein wird. In Kürze soll der neue Zaun errichtet werden.

    Von unserer Reporterin Angela Baumeier

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    9°C - 16°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.