40.000

Hunsrück397 Millionen Euro Steuern eingenommen: Finanzamt Simmern-Zell erzielt neues Rekordergebnis

Das Finanzamt Simmern-Zell hat im vergangenen Jahr fast 397 Millionen Euro Steuern eingenommen. Damit verzeichnet die Behörde, die für rund 130.000 Bürger im Kreis Cochem-Zell und in den Verbandsgemeinden Kastellaun, Kirchberg, Rheinböllen und Simmern im Rhein-Hunsrück-Kreis zuständig ist, ein neues Rekordergebnis.

Von unserem Redakteur Markus Lorenz Knapp 28 Millionen Euro hat das Finanzamt mehr eingenommen als 2013. Das entspricht einer Steigerung von 7,6 Prozent. Von Krisenzeiten ist an der Mosel und auf ...
Lesezeit für diesen Artikel (593 Wörter): 2 Minuten, 34 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Donnerstag

5°C - 14°C
Freitag

6°C - 16°C
Samstag

4°C - 15°C
Sonntag

3°C - 12°C
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach