Hunsrück

397 Millionen Euro Steuern eingenommen: Finanzamt Simmern-Zell erzielt neues Rekordergebnis

Das Finanzamt Simmern-Zell hat im vergangenen Jahr fast 397 Millionen Euro Steuern eingenommen. Damit verzeichnet die Behörde, die für rund 130.000 Bürger im Kreis Cochem-Zell und in den Verbandsgemeinden Kastellaun, Kirchberg, Rheinböllen und Simmern im Rhein-Hunsrück-Kreis zuständig ist, ein neues Rekordergebnis.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net