40.000

LinzInterview nach Zensur-Eklat: Ali Zülfikar lobt das Linzer Kunstpublikum

Michael Fenstermacher

Einen solchen Eklat um Kunst dürfte es in Linz noch nicht gegeben haben: Zu tumultartigen Szenen war es bei der Vernissage zu einer Ausstellung des Kunstvereins Klio in der Stadthalle gekommen, als Besucher wütend dagegen protestierten, dass eine Erdogan-kritische Zeichnung von Ali Zülfikar nicht gezeigt werden durfte. Diese Entscheidung hatte Stadtbürgermeister Hans Georg Faust nach einer Intervention des türkischen Generalkonsulats getroffen, sie inzwischen aber wieder revidiert. Mit Ali Zülfikar sprachen wir über seine Erfahrungen in den vergangenen Tagen und sein Leben als türkischstämmiger kritischer Künstler in Deutschland.

Herr Zülfikar, was ist in den letzten Tagen auf Ihrem Handy los gewesen?

Das ist unfassbar, so viele Nachrichten und so viel Interesse an meinem Kunstwerk! Manche Bekannte haben ...

Lesezeit für diesen Artikel (1106 Wörter): 4 Minuten, 48 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach