40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Dating-Show "Love Island": Julian aus Neuwied balzt mit

Während sich Angela Merkel am Montagabend in der ARD-Wahlarena mit Sorgen und Nöten ihrer potenziellen Wähler konfrontiert sieht, hat Julian Diebold es mit den wirklich schweren Fragen zu tun. Soll er die unbekannte Frau im roten, blauen oder schwarzen Bikini als erste Partnerin wählen? Der Neuwieder ist nämlich Teilnehmer von „Love Island“, einer interaktiven Dating-Show, die vom Sender selbst als „heißeste Show des Jahres“ betitelt wird.

Zumindest bekommt der Zuschauer, der bei RTL2 gelandet ist, schon in den ersten Minuten jede Menge nackte Haut zu sehen. Die „abenteuerlustigen Singles“ brechen im Vorspann aus ihrem Alltag aus: Bei den Damen ist dies gleichbedeutend mit dem Aufreißen von Blusen und Schwesterkitteln und frischer Luft für ihre – größtenteils silikonverstärkten Brüste. Aber auch die Herren zeigen, was sie haben, und so darf Julian auf einer Wiese Liegestütze machen – er ist halt ein sportlicher Typ.

Statt Platon gibt es Plattitüden

Der 24-Jährige sagt von sich selbst, dass er mit Aussehen und Intelligenz „ein ganz gutes Rund-um-Sorglos-Paket“ bildet. Der unbedarfte TV-Konsument würde bei den wenigen zusammengeschnittenen Proll-Sätzen, die es aus dem Mund von Julian zu hören gibt, im ersten Moment wohl jedoch nicht auf die Idee kommen, dass der Muskelmann das Abitur in der Tasche hat und studiert (Sport und Philosophie auf Lehramt). Statt Platon gibt es Plattitüden wie: „Auf einer Skala von eins bis zehn bin ich schon 'ne zwölf.“

Er ist auch der Meinung, dass er „ein so cooler Typ ist“, dass die Frauen „um ihn fighten“ müssten. Als Moderatorin Jana Ina Zarrella ihn jedoch den fünf Startteilenehmerinnen präsentiert und fragt, wer von ihnen Julian denn „heiß findet“, wagt keine den Schritt nach vorne, um ihr Interesse zu zeigen. Mitkandidat André frotzelt noch, dass er nun wenigstens nicht der einzige ist, der „einen Korb bekommen“ hat, aber Julian steht trotzdem da wie ein begossener Pudel. Dabei dürfte ihm die Situation bekannt vorkommen. Er hatte es in diesem Jahr auch bei der Bachelorette versucht, war aber direkt in der ersten Folge rosenlos nach Hause geschickt worden.

Diesmal wählen die Männer

Diesmal hat er sein Glück jedoch selbst in der Hand. Er darf sich in der sogenannten „Paarungszeremonie“ nämlich selbst ein Weibchen aussuchen. Dabei scheut er auch nicht davor zurück, einem anderen Kandidaten seine oberflächlich rausgepickte Dame auszuspannen. So sind nämlich die Regeln – die Frauen dürfen hin- und hergeschoben werden wie eine Wurstplatte, an die jeder mal ranlangen kann.

Wenig später lächelt Julian an der Seite von Krankenschwester „Ich kümmere mich um dich, wenn du mal krank bist“ Stephanie mit vorwitzig vor dem Auge herumbaumelnder Haarsträhne in die Kamera. Julian behauptet von sich selbst: „Ich bin nicht so der Typ, der von einer zur nächsten hüpft. Wenn, dann geht es mir wirklich um eine Beziehung und nicht ums schnelle Abenteuer.“ Ob er dann bei „Love Island“ an der richtigen Adresse ist?

Erste Sendung, erste Liebschaften

Bei der Sendung ist das „Single-Dasein“ zwar gleichbedeutend mit gesellschaftlicher Ausgrenzung und Rückflugticket nach Deutschland – aber wie ernst hier die „Beziehungen“ genommen werden, zeigt direkt Kandidat Jan, der sich von der „überraschend“ hinzustoßenden Kandidatin Elena verführen lässt. Nach der gemeinsamen Smalltalk-Dusche folgt eine Nacht unter der Decke – während seine eigentliche Partnerin mit den Tränen kämpft.

Bei so einer rasanten Liebesgeschichte kann Julian den Rest der Sendung erst mal einpacken. Ob er bei Flaschendrehen oder anderen „Spielchen“ noch auftaut und die Zeit in der luxuriösen Villa auf Mallorca genießen kann, das können Neugierige seit gestern Abend täglich um 22.15 Uhr auf RTL2 sehen. Das Live-Finale findet am 2. Oktober statt.

Videos, Bewerbungsmöglichkeit und weitere Infos zur Sendung gibt es im Internet unter www.rtl2.de/loveisland

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Freitag

15°C - 26°C
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

18°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach