40.000
Aus unserem Archiv
Idar-Oberstein

Idar-Obersteiner Bäder: Zahlen mit Licht und Schatten

Spätestens seit den vergangenen stürmisch-nassen Tagen ist klar: Der Herbst naht. Traditionell die Zeit, in der Bäder schließen und Bilanz gezogen wird. So auch im Tiefensteiner Naturbad. Gerade mal 10.128 Gäste wurden in der Saison 2017 gezählt, 2016 hatten 13.030 Gäste das Bad besucht. Mit rund 14.000 Gästen hatte man kalkuliert, berichtet Bürgermeister Friedrich Marx. Diese Zahl wurde deutlich unterschritten.

Und das liegt, sagt Marx, ganz klar am Wetter. Jahrzehntelange Erfahrung zeige: Temperaturen von 28 Grad und darüber, dazu blauer Himmel und Sonnenschein – dann strömen die Massen. Ein Grad weniger und bewölkt: „Da kommt dann kaum jemand.“ Bei 30 Grad und Sonne: „Dann sind die Bäder knallvoll.“ Solche sehr heißen Tage hatte der insgesamt recht angenehme Sommer 2017 allerdings nicht oft zu bieten. Insofern sei die Besucherzahl leicht zu erklären. Und: Wenn die Sommerferien vorbei sind, lässt der Andrang im Bad grundsätzlich nach. „Wir sehen es ja auch an Birkenfeld, die Eintrittspreise von je einem Euro hatten. Auch da kamen nicht mehr als sonst.“ Marx räumt ein: „Wir werden unsere Werbung optimieren, die Anzeigen professionell gestalten lassen. Das lockt vielleicht dann doch den einen oder anderen Gast mehr ins Naturbad.“

Die neue Kassenanlage habe ihre Kinderkrankheiten noch nicht ganz abgelegt, wenngleich er das System für gut und funktional erachte. Technische Pannen oder gar grenzwertige Wasserqualität habe es in der am Freitag beendeten Saison nicht gegeben.

Gute Nachrichten liefert dagegen das Hallenbad: Seit der Eröffnung im Oktober 2016 kamen bislang rund 50.000 Besucher – die Planzahlen dürften somit leicht überschritten werden. „Eine solche Punktlandung hatten wir fast nicht erwartet. Das ist natürlich extrem erfreulich.“ Dieser Tage gab es einen technischen Defekt im Kinderplanschbecken, der aber schon wieder behoben ist. Ansonsten laufe alles nach Plan. Im kleinen Kreis denke man über mögliche Aktionen oder Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen im Hallenbad nach: „Da ist aber noch nichts spruchreif.“

Am Sonntag, 17. September, 11 bis 18 Uhr, sei das Bad gänzlich in seinem Element: Die DLRG-Ortsgruppe lädt zum Edelsteinpokal-Wettkampf ein, der nach längerer Pause nun wieder ausgetragen wird. Dabei treffen Rettungssportler aus dem überregionalen Bereich aufeinander und zeigen ihr Können. Interessierte Zuschauer können spannende Wettkämpfe erleben. Das Bad ist an diesem Tag für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen.

Von unserer Redakteurin Vera Müller

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Regionalwetter
Sonntag

-12°C - 0°C
Montag

-12°C - -2°C
Dienstag

-14°C - -2°C
Mittwoch

-12°C - -2°C
epaper-startseite
Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

Nahe am Ball
Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
Anzeige