40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Edelstein-Fachmesse: Die Intergem 2017 ist eröffnet - mit einem kleinen Eklat zu Beginn
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Edelstein-Fachmesse: Die Intergem 2017 ist eröffnet – mit einem kleinen Eklat zu Beginn

    Das Wörtchen Vertrauen ist oft zu hören bei der Intergem 2017. Bei einer Diskussionsrunde geht es am Sonntag sogar um die Frage, ob die Branche in einer Vertrauenskrise steckt. Die Frage ist nicht unberechtigt, denn gemeinsam mit Qualität, Verlässlichkeit und Beständigkeit ist Vertrauen mithin das wichtigste Kapital in einem immer schwieriger werdenden Geschäftsfeld. Das hob auch der Schweizer Juwelier Martin Julier in seiner Eröffnungsrede hervor.

    Von unserem Redaktionsleiter Stefan Conradt

    Für Juliers Company, die Bucherer AG aus Luzern, die für „Swiss Made-Image“ steht, seien diese Voraussetzungen wichtig, „und dafür brauchen wir unsere tollen Partner in Idar-Oberstein“. Gerade habe man bei Bucherer einen neuen Rekord aufgestellt: Nur zehn Monate von einer ersten Idee bis zur Realisierung einer neuen Schmucklinie: „Das wäre ohne das fachliche Knowhow aus Idar-Oberstein nicht möglich“, sagte Julier, der exakt vor 23 Jahren, am 23. September 1994 in Idar-Oberstein am Gemmologischen Institut seine erste Lehrgangsabschlussurkunde in Diamantenkunde entgegennahm: „Das war der Beginn einer faszinierenden Berufskarriere.“

    Bublies-Leifert: „Sie machen hier einen Holocaust mit uns“

    Für Juliers Ausführungen gab es großen Applaus von den rund 200 geladenen Gästen. Für die Branche, die gerade wieder mal angesichts weltweiter Krisenstimmung schwere Zeiten durchmacht, waren die Worte des angesehenen Juweliers wie Balsam: „Das war die wichtigste und aussagekräftigste Eröffnungsrede, die wir hier je gehört haben“, urteilte Börsenpräsident Jochen Müller, der die Eröffnungsgäste zu Beginn traditionell begrüßt hatte. Dabei war ihm ein Faux-pas unterlaufen: Zwar hatte er neben anderen Ehrengästen auch die AfD-Landtagsabgeordnete Gabriele Bublies-Leifert begrüßt, in der Aufregung aber SPD-Urgestein Hans Jürgen Noss vergessen. Das holte Oberbürgermeister Frank Frühauf als zweiter Redner postwendend nach.

    Zuvor hatte es schon Aufregung gegeben, weil sich die AfD-Abgeordnete lautstark („Sie machen hier einen Holocaust mit uns“) darüber beschwert hatte, dass für sie und ihren Begleiter kein Platz in vorderster Reihe reserviert war. Noss hatte wie viele andere (die meisten Gäste mussten sowieso stehen) weiter hinten auf nicht reservierten Stühlen Platz genommen.

    Klöckner: „Die Intergem ist für mich wie Heimat"

    Beim traditionellen Messerundgang mit den geladenen Gästen reihten sich unter anderem die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner („Die Intergem ist für mich wie Heimat – da lass ich gern zwei, drei andere Termine sausen...“) und die frisch wiedergewählte Bundestagsabgeordnete Antje Lezius in den von Intergem-Geschäftsführer Kai-Uwe Hille, OB Frank Frühauf und Jochen Müller angeführten Tross ein. Dabei wurden die Leistungsträger der Branche wie Hans-Dieter Krieger und Bernd-Willi Ripp ebenso besucht wie die gemeinsam ausstellenden Goldschmiede und die Fachhochschule. Auch am Stand von Peter Weyrich gab es ein großes Hallo, als sich Klöckner und Lezius die neusten Kettenkreationen, wie sie auch Kanzlerin Angela Merkel liebt, zeigen ließen.

    Bis Dienstag, 17 Uhr, stellen in der Messehalle 140 Schmuckhersteller aus der ganzen Welt, Edelstein- und Diamantenhändler, aber auch Zulieferer, Bestimmungslabore oder Fachschulen ihr Leistungsspektrum einem Fachpublikum vor. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt auf Diamanten mit „Fancy Colours“ – Steine in den seltenen Farben grün, rot oder blau, die dadurch wertvoller sind als andere Diamanten. Auch in diesem Jahr werden mehr als 3000 Fachbesucher aus aller Welt erwartet.

     

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Dienstag

    0°C - 5°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    0°C - 5°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige