40.000
Aus unserem Archiv
Rhaunen

Mit Maronen und Mandeln: Stollen vom Metzger aus Rhaunen kommt gut an

Maronen, Trüffel und geröstete Mandeln: Was Christian Kuhn für seine Kreation verarbeitet, würde sicher auch als Füllung in einem süßen Naschwerk gut schmecken. Doch der junge Metzgermeister aus Rhaunen möchte dem Bäckerhandwerk keine Konkurrenz machen. Er geht andere Wege und stellt einen pikanten Landbierstollen her, für den Fleischwurstbrät die Basis ist. In der Vorweihnachtszeit kommt die ungewöhnliche Idee bei seinen Kunden gut an. "Die Rückmeldungen sind durchweg positiv", berichtet Kuhn.

Wie Fleischkäse erhält der Metzgerstollen von Christian Kuhn beim Backen eine schöne Knusperkruste. Besonders macht ihn die weihnachtliche Füllung mit Maronen und gerösteten Mandeln.  Foto: Reiner Drumm
Wie Fleischkäse erhält der Metzgerstollen von Christian Kuhn beim Backen eine schöne Knusperkruste. Besonders macht ihn die weihnachtliche Füllung mit Maronen und gerösteten Mandeln.
Foto: Reiner Drumm

Von unserem Redakteur Michael Fenstermacher

Auf die Idee für den Metzgerstollen hat ihn der Austausch mit einem Geschäftspartner gebracht. Im Gespräch mit dem bei vielen Kunden für seine süße Stollenvielfalt geschätzten Bundenbacher Bäckermeister Alfred Wenz, den er für dessen rollende Backstände mit Wurstwaren beliefert, reifte der Gedanke, es mal mit einer pikanten Variante des Festtagsgebäcks zu probieren.

Gesagt, getan: Wenz stellte dem Meisterkollegen Stollenformen zur Verfügung, und der machte sich ans Tüfteln. Die Herausforderung: Wie gelingt es, dass die mit einer Pastete vergleichbare Masse trotz der kernigen Füllung nicht zu trocken, sondern schön saftig wird? "Da musste ich schon ein wenig herumexperimentieren", erzählt Kuhn. Neben den Maronen und Mandeln setzt er auf Gewürze wie Nelken, Lorbeerblätter und, sparsam dosiert, Zitrone in Pulverform sowie natürlich auf das namensgebende Kirner Landbier.

Das Ergebnis kann sich aus seiner Sicht nach mehreren Versuchen sehen und schmecken lassen. Davon konnte sich auch die Kundschaft überzeugen, als Kuhn in seinem Geschäft den aufgeschnittenen Stollen zur Verkostung anbot. Der wird nach der Fertigstellung des Bräts wie Fleischkäse – oder eben Stollen vom Bäcker – in der Form gebacken und erhält dadurch eine knusprige Kruste. "Zu Hause kann man ihn dann beispielsweise auf den Abendbrottisch stellen und seinen Gästen zum Abschneiden anbieten", rät Kuhn. Übrigens: Wie die süßen Ministollen von Bäcker Wenz wiegt der Landbierstollen genau 200 Gramm.

Für das kommende Jahr will der Metzgermeister, der seit eineinhalb Jahren selbstständig ist, weiter an seiner Rezeptur feilen. Und er will seine Kreation früher in seine Fleischtheke bringen, um noch mehr vom vorweihnachtlichen Appetit der Kundschaft auf Ausgefallenes zu profitieren.

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

7°C - 22°C
Donnerstag

7°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
Samstag

0°C - 18°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach