40.000

MayenUnzulässige Flüchtlingswohnung: In Mayener Steg-Affäre wurde Vermerk des Bauamts ignoriert

Hilko Röttgers

Eine Wohnung im Kellergeschoss der Flüchtlingsunterkunft an der Bürresheimer Straße, die im Auftrag der Mayener Stadtentwicklungsgesellschaft (Steg) hergerichtet wurde, ist baurechtlich nicht genehmigungsfähig. Nun stellt sich heraus, dass diese Tatsache bereits Monate vor dem Baubeginn bekannt war.

Eine entsprechende Recherche unserer Zeitung bestätigen Oberbürgermeister Wolfgang Treis und der neue Steg-Geschäftsführer Heinz Stoll auf Anfrage. Zugleich bemühen sie sich um eine Erklärung. Anfang des Jahres 2016 hat die Stadt ...
Lesezeit für diesen Artikel (430 Wörter): 1 Minute, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

-3°C - 8°C
Sonntag

0°C - 9°C
Montag

3°C - 12°C
Dienstag

4°C - 13°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach