40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Ettringen: Wiederbelebung der Dorfmitte in diesem Jahr geplant
  • Aus unserem Archiv
    Ettringen

    Ettringen: Wiederbelebung der Dorfmitte in diesem Jahr geplant

    Die Ortsmitte von Ettringen liegt seit Jahren brach. Die Wiederbelebung soll in diesem Jahr gelingen. In einer öffentlichen Versammlung im Gemeindesaal wollten sich 35 Bürger informieren, wie sich die Gemeinde diesen für sie so wichtigen Schritt vorstellt.

    Brachland in Ettringen: In der Ortsmitte soll ein Komplex mit Gemeindehaus, Geschäftsgebäude und Wohnraum für Senioren entstehen.
    Brachland in Ettringen: In der Ortsmitte soll ein Komplex mit Gemeindehaus, Geschäftsgebäude und Wohnraum für Senioren entstehen.
    Foto: Axel Holz

    Von unserem Mitarbeiter Axel Holz

    3200 Quadratmeter groß ist das Areal zwischen Haupt-, Bäcker-, Leineweber und Pfarrstraße. Verbrauchte Gebäude stehen darauf, dem Abriss geweiht. Ortsbürgermeister Werner Spitzley berichtete, dass alle Abrissgenehmigungen vorliegen. Eine Bebauungsplan-Änderung sei auf dem Weg, ein Bauantrag könnte bis zum Sommer gestellt sein. Die Gemeinde hat einen Investor an der Hand, der mit ihr zusammen das Vorhaben verwirklichen soll: eine Planungs- und Ingenieursgesellschaft aus Gelsenkirchen.

    Investor und Gemeinderat haben bislang in nicht öffentlichen Gesprächen das Folgende angedacht: Auf dem Gelände entstehen im Bauverbund ein neues Gemeindehaus, Senioren-Wohngruppen und ein Geschäftshaus mit Arztpraxis, Café und kleinem Einkaufszentrum – einschließlich Tiefgaragenplätzen, Parkplätzen und Bäumen vor dem Gebäude. Alles wird barrierefrei gestaltet. Das neue Gemeindehaus soll das alte ersetzen, das für 300 000 Euro saniert werden müsste (die RZ berichtete). Doch das Land gäbe dafür keinen Cent Zuschuss, betonte Spitzley. Stattdessen liege die schriftliche Bestätigung für einen Zuschuss von 430 000 Euro vor, sofern es einen Neubau gibt.

    Alexandra Kiel von der Sozialabteilung des Landkreises Mayen-Koblenz, DRK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Schneider und Michael Becker, ein Vertreter des Investors, waren gekommen, um das Vorhaben zu erläutern und zu befördern. Während der Gemeindehaus-Anteil eine öffentliche Investition darstellte, wären alle anderen Anteile private Investitionen.

    Kiel schilderte an Beispielen, wie Senioren-Wohngemeinschaften sich organisieren. Er empfahl, sich solche Gemeinschaften einmal am Ort anzuschauen. Schneider stellte die Leistungen seines Verbandes vor und versicherte, dass dieser sehr wohl in der Lage sei, Versorgungs- und Betreuungsaufgaben für solche Wohngemeinschaften zu erbringen. Becker zeigte erste Entwürfe und gab zu verstehen, dass es auch darauf ankomme, ob ein Bedarf an der genannten Wohnform bestehe. Ettringer Einwohner, die alt und pflegebedürftig geworden sind, müssen bislang in Altenheimen außerhalb der Gemeinde untergebracht werden. Das könnte sich ändern, sofern das Vorhaben verwirklicht werde.

    Die Diskussion mit den Einwohnern verlief anfangs in leicht gereizter Stimmung, weil es einige Sorgen, Ängste und Vorurteile gab. Das änderte sich jedoch, und schließlich, nach knapp zwei Stunden, schien das Wohlwollen zu überwiegen.

    Ortsbürgermeister Spitzley sagte, vorsichtig genug, wenn alles gut verlaufe, alle Entscheidungen zügig getroffen würden, dann könnte in diesem Jahr der erste Spatenstich erfolgen. Bei einer Bauzeit von 13 Monaten wäre es dann Ende 2015 oder Anfang 2016 so weit: Die Ortsmitte von Ettringen wäre wiederbelebt.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    4°C - 4°C
    Mittwoch

    6°C - 5°C
    Donnerstag

    5°C - 8°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige