40.000

MayenBürgerbegehren: So reagiert die Mayener Politik

Hilko Röttgers

Mit einem Bürgerbegehren möchte der Aktionskreis Altes Rathaus die geplante gastronomische Nutzung des Gebäudes verhindern. Die Mayener Stadtpolitik nimmt das gelassen zur Kenntnis. Das hat eine Abfrage unserer Zeitung bei den Fraktionsvorsitzenden ergeben.

Übereinstimmend weisen Bernhard Mauel (CDU), Helmut Sondermann (SPD), Hans-Georg Schönberg (FWM) und Ekkehard Raab (FDP) darauf hin, dass es sich bei einem Bürgerbegehren in einer Demokratie um ein legitimes Instrument ...

Lesezeit für diesen Artikel (401 Wörter): 1 Minute, 44 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

0°C - 3°C
Donnerstag

-2°C - 2°C
Freitag

-1°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach