40.000

KoblenzProjekt in Südlicher Vorstadt: Gute Nachbarn kümmern sich umeinander

Doris Schneider

Edith Flecken schaut aus dem Fenster in dem hübschen Erker am St. Josefsplatz. Gleich wird Ingrid Lakotta um die Ecke biegen. Bis vor ein paar Monaten kannten sich die beiden Frauen nicht – oder nur ganz flüchtig vom Sehen. Jetzt treffen sie sich meistens wöchentlich und gehen, wann immer es möglich ist, in die Rheinanlagen. Um genau zu sein, geht nur Ingrid Lakotta, die Edith Flecken im Rollstuhl schiebt. Die 85-Jährige liebt diese Spaziergänge. Und bis die beiden Frauen sich durch die Nachbarschaftshilfe in der Vorstadt kennengelernt haben, kam sie kaum noch raus.

So wie dieses Paar hat das Projekt „Bürger aktiv für Bürger“, das vor einem knappen Jahr gestartet ist, schon viele zusammengebracht: „Menschen, die Hilfe benötigen und andere, die Zeit und ...

Lesezeit für diesen Artikel (633 Wörter): 2 Minuten, 45 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

1°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-1°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf