40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Neue Adresse für Flüchtlinge: Warum Asylbewerber nach Lützel umziehen

Bewohner der Wohn-Container an der Fritsch-Kaserne werden die Ersten sein, die hier Anfang April ihre Klamotten in die schmalen Metallspinde hängen: Zwei Gebäude an der Rhein-Kaserne werden übergangsweise zu Flüchtlingsunterkünften, die Bundeswehr hat sie der Stadt befristet überlassen. Andere Heime und Camps in Koblenz werden dann nach und nach geschlossen. Die RZ hat sich an der neuen Adresse umgeschaut.

Das Ordnungsamt ist jetzt für Betreuung und Integration zuständig, Ute Weinowski-Rausch (links) und Karina Polzin zeigen das neue Camp.
Das Ordnungsamt ist jetzt für Betreuung und Integration zuständig, Ute Weinowski-Rausch (links) und Karina Polzin zeigen das neue Camp.
Foto: Sascha Ditscher

Ein geschlossenes Tor an der Mayer-Alberti-Straße, dahinter drei Gebäude und jede Menge Wiesen. Matschig ist es im Moment, doch im Sommer sieht es hier bestimmt anders aus. Bis zu 162 Menschen werden hier auf diesem etwas abseitigen Stück der Rhein-Kaserne wohnen können.

Im vorderen Haus kann eine Etage für die Verwaltung genutzt werden. In einem der beiden anderen Gebäude werden Familien untergebracht, zeigen Karina Polzin, Sachgebietsleiterin Integration, und Ute Weinowski-Rausch, Abteilungsleiterin Migration und Integration. Das bietet sich geradezu an. Denn hier waren früher Appartments für Bundeswehrangehörige, berichten sie: große Zimmer, zu denen jeweils ein kleines Duschbad gehört. Das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt hat sie renoviert, die Möbel stammen aus dem einen Teil der Container von der Fritsch-Kaserne, der bereits abgebaut ist: Jeweils zwei Etagenbetten und zwei Einzelbetten können nun eine Familie mit bis zu vier Kindern aufnehmen. Wenn die Familien größer sind, werden die beiden Einzelbetten auch noch aufgestockt, erklärt Karina Polzin. Auf den Gängen gibt es Gemeinschaftsküchen.

Das ist auch im zweiten Gebäude so. Hier können in kleineren Zimmern bis zu drei Personen wohnen, Toiletten, Duschen und ein großer Gemeinschaftsraum sind auf dem Gang. Eines der Zimmer ist auch für einen oder zwei Rollstuhlfahrer geeignet.

In einem der beiden Häuser werden vor allem Alleinreisende leben. In den kleinen Zimmern ist Platz für drei.
In einem der beiden Häuser werden vor allem Alleinreisende leben. In den kleinen Zimmern ist Platz für drei.
Foto: Sascha Ditscher

Der Umzug in die Rhein-Kaserne wird nötig, weil andere Flüchtlingsunterkünfte in der Stadt aufgegeben werden: Die Container an der Fritsch-Kaserne waren nur gemietet, und das in einer Zeit, als bundsweit Container dringend benötigt wurden und die Mietpreise entsprechend enorm hoch waren. Der Vertrag läuft jetzt aus. Das Camp in Wallersheim war ebenfalls nur bis Ende März geplant und wird nun spätestens zum Sommer aufgegeben, ebenso wie das Haus Bastian. Es bleibt also nur das Camp in der Schlachthofstraße und das neue an der Rhein-Kaserne.

79 Flüchtlinge wohnen derzeit noch auf dem Gelände der Fritsch-Kaserne, aber ob sie alle Anfang April in die Rhein-Kaserne ziehen oder manche vorher noch eine Wohnung finden, kann man noch nicht sagen. Immer schwieriger aber ist es auch für anerkannte Flüchtlinge geworden, eine bezahlbare Wohnung zu finden, viele bleiben deshalb zumindest erst einmal in den Sammelunterkünften, erklärt Ordnungsamtsleiter Josef Hehl.

Auch deshalb wird die Unterbringung der Asylbewerber nun zum 1. April beim Ordnungsamt angesiedelt. In der Abteilung Migration und Integration geht es dann nicht mehr nur noch um die Unterbringung, sondern auch um Betreuung und Integration, auch der möglichen nachkommenden Familienangehörigen. Und es kommen – auch wenn die Zahlen vor allem von denen der Jahre 2015 und 2016 weit entfernt sind – natürlich weiterhin Flüchtlinge nach Koblenz. Drei bis fünf sind es im Moment im Schnitt in der Woche, sagt Josef Hehl.

Von unserer Redakteurin Doris Schneider

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
 
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

16°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 29°C
Donnerstag

10°C - 22°C
Freitag

9°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf