40.000

KoblenzGedenkarbeit, aber auch Blick nach vorn: Wann kommt in Koblenz die neue Synagoge?

Reinhard Kallenbach

Die deutsche Erinnerungskultur gilt weltweit als vorbildlich. Und auch in Koblenz setzen sich Bürger dafür ein, dass sich schwerste Verbrechen und Völkermord, wie sie in der Ära des Nationalsozialismus geschahen, niemals mehr wiederholen. Neben der praktischen Gedenkarbeit ist aber auch der Blick nach vorn ebenso wichtig. Denn die jüdische Kultusgemeinde weiß immer noch nicht, wann die neue Synagoge gebaut werden kann. Doch scheint hinter den Kulissen einiges in Bewegung gekommen zu sein. Oder doch nicht?

Seit Jahren wird in Koblenz über eine neue Synagoge diskutiert. Denn die bisherige Lösung am jüdischen Friedhof im Rauental reicht schon allein aus Platzgründen nicht mehr aus. Dazu kommt die ...

Lesezeit für diesen Artikel (539 Wörter): 2 Minuten, 20 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf