40.000

KoblenzFrischekur: Konzertmuschel in den Rheinanlagen wird wachgeküsst

Marta Zimmer

Die Konzertmuschel in den Rheinanlagen ist ein Hingucker – allerdings einer, der in die Jahre gekommen ist. Der Holzboden ist uneben, die Innenwände sind von Flecken überzogen, die Elektronik marode. Jetzt soll das Kleinod aus den 50er-Jahren saniert und die Konzertkultur belebt werden. Hauptziel ist es, die Rheinanlagen wieder für Musikfreunde attraktiv zu machen, und die Bühne als besonderen Veranstaltungsort stärker zu nutzen.

Die Konzertmuschel in den Koblenzer Rheinanlagen ist in die Jahre gekommen. Sie benötigt unter anderem einen neuen Anstrich.Foto: Katrin Steinert Music Live hat die Bewirtschaftung der Konzertmuschel übernommen. Volker Cornet von ...
Lesezeit für diesen Artikel (329 Wörter): 1 Minute, 25 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Wetter
Dienstag

1°C - 11°C
Mittwoch

3°C - 14°C
Donnerstag

4°C - 17°C
Freitag

7°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf