40.000
Aus unserem Archiv
Dieblich/Boppard

A 61 wird bei Dieblich wieder zur Baustelle: Darauf müssen sich Autofahrer einstellen

Rund drei Monate herrschte wieder freie Fahrt auf der Autobahn 61 bei Dieblich in Fahrtrichtung Ludwigshafen, doch damit ist es bald wieder vorbei. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) setzt seine Arbeiten in Richtung Süden fort und investiert weitere Millionen in die Fahrbahn- und Kanalerneuerung. Worauf sich die Autofahrer in den kommenden Monaten einstellen müssen – die RZ beantwortet die sechs wichtigsten Fragen.

Die Baustellen auf der Autobahn 61 wird, wie hier an der Anschlussstelle Koblenz/Waldesch, dieser Tage eingerichtet. Bis Ende des Jahres plant der Landesbetrieb Mobilität großflächige Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn- und dem Mittelstreifenkanal. Foto: Sascha Ditscher
Die Baustellen auf der Autobahn 61 wird, wie hier an der Anschlussstelle Koblenz/Waldesch, dieser Tage eingerichtet. Bis Ende des Jahres plant der Landesbetrieb Mobilität großflächige Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn- und dem Mittelstreifenkanal.
Foto: Sascha Ditscher

1 Welche Arbeiten sind auf der A 61 zwischen der Anschlussstelle Dieblich und der Anschlussstelle Boppard geplant?

In einer ersten Bauphase wird der im Mittelstreifen liegende Kanal auf einer Länge von vier Kilometern erneuert. Drei Monate soll die Kanalerneuerung auf dem vier Kilometer langen Teilstück dauern. Bereits seit Anfang des Monats wird die Baustelle eingerichtet, Mitte März sollen schließlich die eigentlichen Bauarbeiten starten.

2 Wird die Fahrbahn nach Abschluss der Kanalarbeiten wieder uneingeschränkt befahrbar sein?

Nein. Voraussichtlich noch vor den rheinland-pfälzischen Sommerferien, die am 25. Juni beginnen, soll die zweite Bauphase beginnen. Hierbei handelt es sich um die eigentliche, grundhafte Fahrbahnerneuerung in Fahrtrichtung Ludwigshafen. Zudem werden die Zu- und Auffahrt in diese Richtung an der Anschlussstelle Koblenz/Waldesch saniert. Der LBM geht von einer Bauzeit von rund fünf Monaten aus, sodass die Straßenbauarbeiten gegen Ende des Jahres 2018 abgeschlossen sind.

3 Auf welche Baustellenverkehrsführung müssen sich Autofahrer einstellen?

Während der Kanalbauarbeiten stehen den Verkehrsteilnehmern sowohl in Fahrtrichtung Köln als auch in Fahrtrichtung Ludwigshafen jeweils zwei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Hier gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Im Bereich der Aus- und Einfahrten zu den Tank- und Rastanlagen sowie der Zu- und Abfahrt an der Anschlussstelle Koblenz/Waldesch wird die Höchstgeschwindigkeit aus Verkehrssicherheitsgründen abschnittsweise auf 60 km/h reduziert. Über die Verkehrsführung während der zweiten Bauphase will das Autobahnamt in Montabaur rechtzeitig informieren.

4 Warum finden Kanalarbeiten und Fahrbahnsanierung nicht gleichzeitig statt?

Vonseiten des LBM heißt es, dass dies „aus Gründen der Arbeitssicherheit“ und der unterschiedlichen Arbeitsabläufe nicht gleichzeitig möglich ist. Zudem können auf diese Weise mehr Fahrzeuge die Baustelle passieren.

5 Was kostet die Sanierung, und wer bezahlt sie?

Die Kosten für die Kanal- und Fahrbahnerneuerung, die geänderte Verkehrsführung, die Beschilderung, Fahrbahnmarkierungen und Leitplanke betragen insgesamt rund 11 Millionen Euro. Da es sich um eine Bundesautobahn handelt, kommt der Bund für die Kosten auf.

6 Warum wird jetzt erneut auf dem Abschnitt gebaut, wenn doch dort bereits im vergangenen Jahr der Kanal und die Fahrbahn erneuert wurden?

Es handelt sich um zwei voneinander getrennte Maßnahmen. Während 2017 von März bis Anfang Dezember die Autobahn in Fahrtrichtung Ludwigshafen zwischen den Autobahnkilometern 233,43 und 237,25 für insgesamt rund 9,5 Millionen Euro erneuert wurde, steht in diesem Jahr der Abschnitt von Kilometer 237,25 bis 241,25 an.

Von unserem Reporter Andreas Egenolf

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
 
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Freitag

9°C - 16°C
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

13°C - 19°C
Montag

13°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf