40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Zentralplatz-Zufahrt soll Ende April fertig sein
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    Zentralplatz-Zufahrt soll Ende April fertig sein

    Die Arbeiten an der Zufahrt zum Zentralparkplatz gehen endlich ihrem Ende entgegen. Aufatmen bei den Autofahrern.

    Von unserem Chefreporter Volker Boch

    Seit Monaten laufen die Bauarbeiten rund um den Zentralplatz in Simmern. Dort wird nach dem Abriss zweier Häuser eine neue Zufahrt erstellt. Eigentlich sollte das Projekt bereits beendet sein, aber Stadtbürgermeister Andreas Nikolay sieht jetzt Licht am Ende des Tunnels: „Bis zum Ende des Monats sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.“

    Seit vielen Wochen stellen sich Arbeitnehmer morgens ganz regelmäßig die Frage, wie lange es wohl diesmal dauern mag. Wer sich in der Kreisstadt mit dem Auto dem magischen Quartier zwischen Schulstraße, Aulergasse, Oberstraße und Brühlstraße näherte, konnte mitunter ein wachsendes Frustrationspotenzial verspüren. Denn durch die Dauerbaustelle rund um den Zentralplatz war längst nicht nur die Aulergasse zu einem Nadelöhr geworden. Zeitweise war die Anfahrt aus der Oberstraße beziehungsweise aus Richtung Zeughausstraße/Schulstraße gesperrt. Auch die Zuwegung von der Brühlstraße über die Untergasse endete zwischenzeitlich an einem Durchfahrt-Verboten-Schild.

    Für die Bürger gestaltete sich – bei allem Verständnis für die Dauer von Baumaßnahmen – das Navigieren in diesem engen Simmerner Innenstadtbereich überaus problematisch. In dem ohnehin schmalen Verkehrsnetz rund um den zentralen Parkplatz mitsamt seiner Tiefgarage wurde der Verkehr seit dem Spätherbst durch wechselnde Engpässe geleitet. Kleinere lokale Staus und die ein oder andere brenzlige Situation gehörten zu dieser Baustelle gerade an den Wochenmarkttagen dazu. Besonders im Bereich der evangelischen Kindertagesstätte in der Zeughausstraße und vor der katholischen Familienbildungsstätte in der Aulergasse verengten die dortigen Parkplätze die Situation zusätzlich. Doch damit soll bald Schluss sein.

    Stadtbürgermeister Nikolay macht keinen Hehl daraus, dass er sich ein Ende der Bauarbeiten früher erhofft hatte. „Ich hätte es mir gewünscht“, sagt er. Die 180 000 Euro teure Maßnahme, die mit 120 000 Euro von Bund und Land gefördert wird, soll dafür künftig vor allem Erleichterung bringen. „Die Anfahrt zur Tiefgarage war schon immer schwierig“, sagt Nikolay. Wenn Ende April alle Arbeiten abgeschlossen sind, soll die Zufahrt viel einfacher sein.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    7°C - 15°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    7°C - 10°C
    Dienstag

    8°C - 11°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige