40.000
Aus unserem Archiv
Mittelrhein

Medizinische Geräte gespendet: Hilfstransport vom Mittelrhein bricht bald nach Afrika auf

Die Spendenbereitschaft im Rhein-Hunsrück- und Rhein-Lahn-Kreis war groß. Ein dringend benötigtes Röntgengerät sowie ausrangierte Medizintechnik und Verbandsmaterial sind in der vergangenen Woche in einen Container verladen worden mit dem Ziel Liuli in Tansania.

Ehrenamtlich haben Dr. Andreas Esser (links), Claudia Schiffner und Karl-Heinz Wilbert sich monatelang mit dem Hilfstransport nach Liuli (Tansania) beschäftigt. Der Transport ist organisiert, der Container wird Anfang Oktober in Afrika erwartet.
Ehrenamtlich haben Dr. Andreas Esser (links), Claudia Schiffner und Karl-Heinz Wilbert sich monatelang mit dem Hilfstransport nach Liuli (Tansania) beschäftigt. Der Transport ist organisiert, der Container wird Anfang Oktober in Afrika erwartet.
Foto: Suzanne Breitbach

Von unserer Mitarbeiterin Suzanne Breitbach

Anfang Mai war der Chefarzt des Krankenhauses Liuli im Mittelrheintal zu Besuch (wir berichteten). Rettungsassistentin Claudia Schiffner (Osterspai), die im Rettungsdienst in Oberwesel tätig ist, hatte sich gemeinsam mit Dr. Andreas Esser (Kastellaun), der als Notarzt in Simmern tätig ist, dafür stark gemacht, dass das Krankenhaus in Liuli ein gebrauchtes Röntgengerät bekommt. Dazu sammelten die beiden engagiert Spendengelder. Die benötigten 7000 Euro kamen zusammen, der Kauf eines geeigneten Geräts und der Transport wurden organisiert.

Daneben boten Ärzte und Kliniken aus der Region sowie Firmen technische Gerätschaften an und gaben Verbandsmaterial von der Mullbinde bis zur Wundauflage ab. EKG-Geräte, die im Rhein-Hunsrück-Kreis einst in den DRK-Fahrzeugen Leben retteten, werden ebenso dringend in Afrika benötigt.

Ein gebrauchter OP-Tisch sowie ein gynäkologischer Untersuchungsstuhl konnten ebenfalls für das Krankenhaus Liuli verpackt und im Container verstaut werden. "Die Abwicklung des Transports war anspruchsvoll und arbeitsintensiv. Ich danke Christian Fink von der Firma Schenker in Frankfurt für die Unterstützung bei der Durchführung", erklärt Claudia Schiffner dankbar.

Sterblichkeit von Schwangeren zu senken ist eines der Ziele

Medizintechniker Karl-Heinz Wilbert (Spay), der mit Medizingeräten handelt, hatte ein Röntgengerät aus Bayern beschafft und für den Klinikeinsatz in Tansania überholt. Er selbst erweiterte das Equipment unter anderem um einen Röntgentisch. Das "Mother and Child Project" in Afrika, das eingeführt wurde, um die Sterblichkeit der Schwangeren zu senken, erhält eine Klapptrage, damit die Schwangeren in ihren Dörfern professionell untersucht werden können. Im Container ist auch ein ausgedientes Ultraschallgerät.

Mehr als zwei Tonnen Hilfsmittel sind auf dem Weg nach Afrika. Von Koblenz über einen niederländischen Seehafen wird der Container am 30. August über den Seeweg Dar-es-Salam am 2. Oktober erreichen. Nach der Zollabwicklung wird der Container zum Krankenhaus in Liuli gebracht.

Trio vom Mittelrhein arbeitet Mediziner vor Ort ein

Claudia Schiffner, Dr. Andreas Esser und Karl-Heinz Wilbert werden ebenfalls auf eigene Kosten nach Afrika reisen, um den Container in Dar-es-Salam in Empfang zu nehmen, den Hilfstransport zu begleiten und die deutschen Hilfsmittel an Chefarzt Dr. Daniel Ndimbo zu übergeben. Das Trio wird die technische Einweisung vor Ort übernehmen, nachdem die technischen Geräte aufgebaut sind.

Dr. Andreas Esser und seine Ehefrau Petra haben bereits ein neues Afrikaprojekt angestoßen. In einem Krankenhaus-Nebengebäude – dem Gästehaus – in Liuli ist das Dach undicht. Petra Massing, warb im Freundes- und Bekanntenkreis kräftig für die dringende Dachsanierung. Gemeinsam wurden Handschuhe, Pulswärmer, Socken, Schals und weitere Näh-, Strick- und Häkelarbeiten angefertigt, die ab Anfang September im Eine-Welt-Laden in der Kastellauner Fußgängerzone verkauft werden. "Seit 1998 habe ich einen intensiven Kontakt zum Krankenhaus in Liuli. Es wäre schön, wenn viele die Handarbeiten kaufen. Der Erlös ist für die Dachreparatur bestimmt", wirbt Dr. Andreas Esser.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

-4°C - 3°C
Mittwoch

-6°C - 2°C
Donnerstag

-7°C - 1°C
Freitag

-8°C - -1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Jahresrückblick 2016 der RHZ
Anzeige