Westerwaldkreis

ÖPNV im Westerwaldkreis: Opposition fordert mehr Engagement

Die Parteien SPD und Bündnis 90/Die Grünen fordern den Westerwaldkreis dazu auf, mehr für die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs zu tun. Konkret empfehlen die beiden Oppositionsparteien im Kreistag, das sogenannte „ÖPNV-Konzept Nord“ des Landes Rheinland-Pfalz auch im Westerwald umzusetzen. Es sehe unter anderem vor, dass Buslinien häufiger gebündelt ausgeschrieben werden, damit auch wirtschaftlich weniger attraktive Verbindungen bedient werden.

Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net