Limburg/Diez

Tödliche Geisterfahrt: Urteil gegen JVA-Beamte erwartet

In dem Prozess gegen drei Justizvollzugsbeamte, die durch pflichtwidriges Verhalten an dem Unfalltod einer jungen Frau mitschuldig sein sollen, werden am Donnerstag, 13.30 Uhr, die Urteile erwartet. Den drei Angeklagten, zwei Männer und eine Frau, wird vor dem Landgericht Limburg fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Sie haben nach Auffassung der Staatsanwaltschaft pflichtwidrig entschieden, einen Häftling in der rheinland-pfälzischen Justizvollzugsanstalt Diez in den offenen Vollzug zu verlegen. Der führerscheinlose Mann hatte sich daraufhin während eines Freigangs im Januar 2015 hinter das Steuer eines Autos gesetzt. Als er bei Limburg in eine Polizeikontrolle geriet, raste er als Geisterfahrer auf einer Bundesstraße davon. Bei seiner Flucht fuhr er gegen den Wagen einer 21-Jährigen, die bei dem Unfall starb. Der Mann wurde bereits wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. In dem Prozess gegen die drei Beamten hat die Staatsanwaltschaft Bewährungs- und Geldstrafen verlangt. Die Verteidigung beantragte Freispruch. Foto: dpa