Plus
Limburg/Rhein-Lahn

Hat Bischof falsche eidesstattliche Erklärung abgegeben?

Die Auseinandersetzung, die das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ mit Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst über dessen Aussage führte, er sei mit seinem Generalvikar Franz Josef Kaspar im Januar vorigen Jahres in der Business Class nach Indien geflogen, hat möglicherweise ein juristisches Nachspiel. Wie der Limburger Oberstaatsanwalt Hans-Joachim Herrchen auf Anfrage bestätigt, liegen der Behörde drei Anzeigen wegen des Verdachts der Abgabe einer falschen eidesstattlichen Erklärung vor.

Lesezeit: 2 Minuten
Limburg/Rhein-Lahn - Die Auseinandersetzung, die das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ mit Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst über dessen Aussage führte, er sei mit seinem Generalvikar Franz Josef Kaspar im Januar vorigen Jahres in der Business Class nach Indien geflogen, hat möglicherweise ein juristisches Nachspiel. Wie der Limburger Oberstaatsanwalt Hans-Joachim Herrchen auf Anfrage bestätigt, ...